Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Oranienburgs Alt-Bürgermeister Laesicke tritt aus SPD aus
Lokales Oberhavel Oranienburg Oranienburgs Alt-Bürgermeister Laesicke tritt aus SPD aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 28.09.2018
Oranienburgs langjähriger Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke. Quelle: Robert Roeske
Oranienburg

Das ist ein Paukenschlag. Alt-Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke, der 24 Jahre lang bis Ende 2017 die Geschicke Oranienburgs als Bürgermeister leitete, tritt nach vielen Jahren der SPD-Mitgliedschaft aus seiner Partei aus.

Nach 24 Jahren im Amt hatte Hans-Joachim Laesicke (l.) im Januar 2018 die Schüssel für das Bürgermeister-Büro an seinen Nachfolger und Sohn, Alexander Laesicke, übergeben. Quelle: Robert Roeske

Wie die SPD Oranienburg am Freitagnachmittag mitteilte, erreichte deren Vorstand „vor einigen Tagen überraschend die Nachricht vom Austritt Hans-Joachim Laesickes aus der SPD. Als Grund führt er vor allem den „Kompromiss im Fall Maaßen“ an. Auch sonst geht es in der Begründung ausschließlich um eine in ihm gewachsene Ablehnung der bundespolitischen Entwicklung der SPD in den vergangenen Jahren“, erklärt das Vorstandsmitglied der SPD Oranienburg Björn Lüttmann.

Insbesondere Seehofer sorgt für Koalitions-Probleme

„Insofern müssen wir den Austritt des Alt-Bürgermeisters aus Unzufriedenheit mit der Bundes-SPD respektieren, auch wenn er schmerzlich für uns ist“, so Lüttmann weiter. „Auch wir – als Vorstand der SPD Oranienburg – sind mit vielen Dingen, die sich derzeit in der Großen Koalition abspielen, nicht einverstanden. Wir sehen aber die Schuld für das desaströse Bild eher bei der CSU, insbesondere in Person des Herrn Seehofers, sowie bei einer Kanzlerin, die jegliche Führungsstärke vermissen lässt.“

Große Verdienste um Stadt Oranienburg und Gemeinwesen Brandenburgs

„Sicherlich wünschten wir uns, Hansi Laesicke hätte statt eines Austritts weiterhin gemeinsam mit uns gegen die Herausforderungen unserer Zeit – insbesondere den Rechtspopulismus und Rechtsextremismus – gekämpft. Doch auf Grund seiner großen Verdienste um unsere Stadt sowie die Demokratie und das Gemeinwesen Brandenburgs gehen wir davon aus, dass Hans-Joachim Laesicke auch ohne SPD-Parteibuch weiterhin zum Wohle unseres Landes aktiv sein wird“, erklärt der Vorstand der SPD Oranienburg. Man wünsche ihm alles Gute und gönne ihm den politischen sowie privaten Ruhestand.

Erst vor wenigen Tagen war Hans-Joachim Laesicke vom Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum für seine langjährigen Verdienste mit dem „Georg Mendheim Ehrenpreis“ ausgezeichnet worden.

Lesen Sie dazu auch:

Nach 24 Jahren im Amt: „Von A wie Abschied bis Z wie Zukunft“ – Offiziell ist am Sonnabend der letzte Arbeitstag von Oranienburgs Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke (SPD), deshalb gibt er am Montag offiziell den Staffelstab weiter. Letzte Utensilien aus dem Schreibtisch sind verpackt.

Von MAZonline

Erst vor wenigen Tagen wurde die Beethovenstraße erneuert – jetzt wird wieder alles aufgerissen. Anwohner sind erzürnt, weil sie der Stadt mangelnde Planung und die Verschwendung von Steuergeldern vorwerfen.

28.09.2018

Seit Jahren ist der Sportplatz von der Havelschule in Oranienburg nicht nur verwahrlost. Eltern und Lehrer sehen inzwischen auch eine erhebliche Verletzungsgefahr für ihre Kinder.

01.10.2018

Das „Wunderschiff“ ist wieder auf Brandenburgs Gewässer unterwegs. In seinem Bauch stecken 150 Schätze, die einst Fürsten und Könige gesammelt haben. Und überall, wo das Wunderschiff ankert, kommen Schulklassen an Bord und lernen so Interessantes über Kunst, Kultur und Wissenschaft.

01.10.2018