Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Polizeiüberblick: Ohne Fahrschein, aber mit Drogen unterwegs
Lokales Oberhavel Oranienburg Polizeiüberblick: Ohne Fahrschein, aber mit Drogen unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:06 30.10.2018
Mit nicht konsumtypischen Mengen an Betäubungsmitteln war ein 32-Jähriger in der S-Bahn in Oranienburg unterwegs. (Symbolbild) Quelle: AFP
Oberhavel

Nachfolgend gibt es de Polizeimeldungen der vergangenen Tage im Überblick.

Oranienburg: Mit Drogen unterwegs

Ein Fahrkartenkontrolleur stellte am Sonnabend (27. Oktober) am Bahnhof Oranienburg einen marokkanischen Staatsbürger fest, der ohne gültigen Fahrausweis die S-Bahn-Linie S1 nach Oranienburg genutzt hatte. Der Fahrkartenkontrolleur informierte die Bundespolizei, da die Person sich nicht ausweisen konnte. Bei der Durchsuchung des Mannes nach Ausweisdokumenten wurde eine nicht-konsumtypische Menge Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Da keinerlei Identitätsdokumente aufgefunden werden konnten, wurde der Mann zur Polizeiinspektion gebracht. Hier stellte sich heraus, dass es sich um einen 32-jährigen Marokkaner handelt, der bereits mehrfach polizeilich wegen Betäubungsmitteldelikten bekannt ist. Der Mann wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft vernommen und im Anschluss aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Hennigsdorf: Beschimpfungen an Bushaltestelle

Zwei iranische Männer zeigten in der Nacht zum Sonntag (28. Oktober) an, dass sie am Sonnabend gegen 23.30 Uhr in einer Bushaltestelle am Postplatz in Hennigsdorf von einer vorbeikommenden Frau beschimpft und getreten wurden. Die beiden Männer sollen in der Bushaltestelle gesessen und auf einen Zug gewartet haben. Währenddessen kam eine 28-jährige Frau vorbei und wurde ohne Vorwarnung aggressiv. Sie beschimpfte die Männer und trat mehrfach in Richtung der Beine. Sichtbare Verletzungen erlitten die Männer nicht. Die Frau wurde durch die Polizeibeamten in einer Bar angetroffen. Ein Atemalkoholtest bei ihr ergab einen Wert von 2,00 Promille. Den Polizisten gegenüber räumte sie die Tat ein. Die Kripo ermittelt nun wegen Körperverletzung.

Hennigsdorf: Metall gestohlen

Von einem Firmengelände in der Philipp-Pforr-Straße in Hennigsdorf entwendeten unbekannte Täter mehrere Kabelboxen sowie Metallstäbe. Die durch den Diebstahl verursachte Schadenshöhe beträgt mehrere tausend Euro. Festgestellt wurde der Diebstahl am Montagvormittag (29. Oktober).

Summt: Fünf Kaninchen aus Stall entwendet

Fünf Kaninchen wurden aus einem Kaninchenstall, welcher sich auf dem Gelände eines Imbiss in Briese befindet, im Zeitraum von Freitagabend (26. Oktober) bis Sonnabendmittag entwendet. Die Diebe durchtrennten die Schlösser und entnahmen die Kaninchen. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Löwenberg: Versuchter Einbruch in Tankstelle

Eine bislang unbekannte Person versuchte in der Nacht zu Montag (29. Oktober) gegen 3.40 Uhr durch Einschlagen einer Scheibe am Nachtschalter mittels eines Gitterrostes in die Tankstelle in der Berliner Straße in Löwenberg einzubrechen, was aber misslang. Der Täter gelangte jedoch nicht in die Räumlichkeiten der Tankstelle, verursachte dennoch einen Schaden von rund 1500 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.

Gransee: Rasentraktor gestohlen

In der Nacht zum Sonntag (28. Oktober) entwendeten bislang unbekannte Täter von einem Grundstück in der Straße Zum Wentowsee im Ortsteil Dannenwalde einen neuwertigen Rasentraktor, welcher unter einem Carport stand. Der Traktor hat einen Wert von etwa 1800 Euro. Die Fahndung nach dem Fahrzeug wurde eingeleitet.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Am 27. Oktober feierte der Freizeit- und Tierpark Germendorf mit vielen Gästen sein traditionelles Kürbis-und Halloweenfest. Der spannende Höhepunkt des Festes war das lebendige Tiertheater von Hexe Tabuba.

01.11.2018

Eine offenbar verwirrte Frau wehrte sich bei einer Polizeikontrolle in der Nacht zu Montag in Oranienburg. Sie schubste einen Polizisten und trat in Richtung einer Beamtin mit dem Fuß. Außerdem beleidigte und spuckte die nach den Beamten.

29.10.2018

Malzer Strickfrauen suchen neue Mitstreiter: Kistenweise Mützen und Socken haben sie gerade wieder zur „Kältehilfe“ nach Berlin gebracht. Auch das Obdachlosenhaus in Oranienburg versorgen sie regelmäßig.

01.11.2018