Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Preisgeld wird in einen Mini gesteckt
Lokales Oberhavel Oranienburg Preisgeld wird in einen Mini gesteckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 17.06.2018
Minh Anh Nguyen gewann den 200-Euro-Förderpreis 2018 vom Louise-Henriette-Gymnasium. Quelle: Jeannette Hix
Oranienburg

Das muss der talentierten Sängerin wie Musik in den Ohren geklungen haben. „Und der diesjährige Förderpreis des Louise-Henriette-Gymnasiums geht an Minh Anh Nguyen.“ Vier junge Leute waren diesmal bei der 20. Vergabe des Förderpreises nominiert: Neben Minh Anh standen auch Sandra Marie Herzog, Neeltje Marie Schilling und Dennys Gahrmann zur Wahl. Die 18-jährige Minh, die u. a. wegen ihres Engagements als Mitglied der Schulkonferenz ausgezeichnet wurde, war überrascht: „Ich war schon einmal nominiert und wurde nicht gewählt“, sagt Minh Anh. „Dass es beim zweiten Anlauf klappt, freut mich riesig.“ Die 200 Euro des Förderpreises hat Minh schon verplant. „Ich spare für ein Auto. Ein Mini soll es werden.“

Gespannt verfolgen Lehrer und Schüler vom Louise-Henriette-Gymnasium, wer den Förderpreis 2018 bekommt. Quelle: Jeannette Hix

Bei der erst kürzlich bestandenen Fahrprüfung hat ihr auch erst der zweite Versuch Erfolg gebracht. Während die Technik begeisterte junge Frau (meisterte bei Schulveranstaltungen Ton und Co.) die Fahr-Praxis inklusive Einparken gleich beim ersten Mal mit Bravour bestand, rauschte sie durch einen unglücklichen Umstand bei der Theorie durch. Zwar hatte sie in nur wenigen Minuten die 30 Fragen alle richtig beantwortet. „Doch dann kamen mir Zweifel und ich korrigierte nach.“ Ein Fehler, wie sich später herausstellte. Minh hatte so alles „verschlimmbessert“. „Am Ende hatte ich elf Fehlerpunkte. Wäre es einer weniger gewesen, hätte ich die Prüfung bestanden. Manchmal ist es gut, mehr Selbstvertrauen zu haben.“ Doch der 2. Versuch war ein voller Erfolg – Null Fehler in wenigen Minuten. Minh hatte den begehrten Führerschein in der Tasche.

Diese vier Gymnasiasten waren nominiert: Neeltje Marie Schilling, Minh Anh Nguyen, Dennys Gahrmann und Sandra Marie Herzog (v. l.). Die Veranstaltung wurde von Robert Tiesler (l.) und Daniel Langhoff (r.) vom Förderverein moderiert. Quelle: Jeannette Hix

Um sich das Geld für ihr Auto zusammenzusparen, jobbt Minh in ihrer Freizeit als Kellnerin im Restaurant „Geisha“. Wie ihre Tante singt sie auch gelegentlich auf Hochzeiten und verdient sich so etwas dazu. Das Auto wird sie jedenfalls gut brauchen. Denn Minh Anh Nguyen will jetzt nach dem Abi Grundschullehrerin werden. An der Uni Potsdam wird sie sich bewerben. „Dort besteht die Möglichkeit, sich neben Mathe und Deutsch auch für Musik einzuschreiben. So mache ich mein Hobby zum Beruf“, sagt Minh, die in ihrer Freizeit auch gerne schwimmen, saunieren, shoppen und Pasta essen geht.

Tutor: „Es freut mich, dass es so engagierte junge Leute gibt.“

Der Wunsch, Lehrerin zu werden, reifte in der jungen Frau schon früh heran. „Als ich 13 war, bekam ich zwei Zwillingsbrüder. Und später, ab der 8. Klasse habe ich anderen Schülern Nachhilfeunterricht gegeben. Da wurde mir klar, wie sehr ich Kinder mag und welchen Spaß es macht, ihnen etwas zu vermitteln.“

Und wie ihr Tutor André Godomski bei seiner Laudatio schon passend sagte: „Ich wünsche Minh als Lehrerin viele Schüler und Schülerinnen, die so fleißig, fröhlich, neugierig und engagiert sind, wie sie es selbst als Schülerin war.“

Den Förderpreis hatten sich 1994 Lehrer, Eltern und Schüler ausgedacht, um ab 1997 die Leistungen junger Leute zu würdigen. Knapp 60 Mitglieder gibt es heute im Verein, der aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen den Preis vergibt.

Von Jeannette Hix

Bei der Kampfmittelsuche in der Klagenfurter Straße in Oranienburg kommt erstmals eine neue Technik zum Einsatz. Fünf Wochen lang sollen die Arbeiten dauern, vor Ort kommt es zu Einschränkungen von Parkmöglichkeiten.

14.06.2018

Im Schlosshafen in Oranienburg drohte am Mittwoch ein Sportboot zu sinken, weil Wasser eingedrungen war. Feuerwehrleute konnten das Wasser abpumpen. Ursache für die Havarie war ein Leck, das durch ein verrostetes Ansaugrohr der Toilette entstanden ist.

14.06.2018

Der zuständige Dezernent Egmont Hamelow (CDU) hat am Mittwochabend im Landwirtschaftsausschuss über den Stand der Gewässerunterhaltung im Kreis Oberhavel informiert. Er ging dabei unter anderem auf die Bedeutung der regelmäßigen Grabenschauen, aber auch auf Biberdämme und Abwasserbeseitigungskonzepte ein.

13.06.2018