Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Einen sicheren Radweg und Verkehrsinseln bitte!
Lokales Oberhavel Oranienburg Einen sicheren Radweg und Verkehrsinseln bitte!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 30.07.2018
Anwohner von Schmachtenhagen erläuterten Bürgermeister Alexander Laesicke (4.,re.), wo sie sich Abhilfe im Ort wünschen. Quelle: Jeannette Hix
Schmachtenhagen

Weil beim Dorfstammtisch bei Ortsvorsteher Hans-Dieter Manzl viele Sorgen der Anwohner aus und um Schmachtenhagen angesprochen wurden, kam Bürgermeister Alexander Laesicke im Rahmen seiner Tour durch die acht Ortsteile Montag ins Bürgerhaus. Unter dem Motto „Wo der Schuh drückt“, sprach er mit den Anwohnern, was sie sich für ihren Ort wünschen. Und das steht auf der Wunschliste: Der jetzt nur abschnittsweise und nur einseitig befahrbare vorhandene Radweg sollte idealerweise vom Ortseingang bis zum Ortsausgang durchgängig ausgebaut werden.

Zwischen Bushaltestelle und Ärztehaus auf der Schmachtenhagener Dorfstraße würde eine Verkehrsinsel Älteren und Kindern mehr Sicherheit beim Überqueren der Straße geben.

Auch die durchgängige Ausgestaltung als Tempo-30-Bereich wäre vorstellbar. Bei einer Verkehrszählung im Mai 2018 wurden von 7 bis 9 Uhr knapp 1000 Autos gezählt..

Tempo-30 auf der Schmachtenhagener Dorfstraße

Parkplätze vor der Schule und dem Bürgerhaus würden die angespannte Parksituation beruhigen. Im Zuge des Kita-Neubaus soll es zwar 33 neue Parkplätze geben – aber nur für Kita-Nutzer. Der aktuell aufgrund von Bauarbeiten gesperrte Schul- und Verbindungsweg zwischen dem Ortskern und der Kolonie West soll wieder zugängig werden.

Die Heidekrautbahn soll öfter fahren

Die Heidekrautbahn soll nicht wie bisher nur am Wochenende bis 16 Uhr im Ort halten, sondern die ganze Woche über von morgens bis abends. Generell wünschen sich die Bürger, in die Bebauungspläne des Ortes mehr einbezogen zu werden.

Der Bürgermeister versprach, die Forderungen zu prüfen. Vielleicht bekommt ja dann die Feuerwehr auch ein Hinweisschild an ihrem Heimathaus.

Von Jeannette Hix

Ein Aufeinandertreffen zweier Nachbarn in der Richard-Wagner-Straße in Oranienburg eskalierte am Sonnabend dermaßen, dass ein Anwohner schließlich die Polizei zu Hilfe rief.

30.07.2018

Nach einem tödlichen Fahrradunfall in Oranienburg wendet sich die Polizei auf der Suche nach möglichen Unfallzeugen an die Öffentlichkeit. Der Unfall ereignete sich am 23. Juli 2018 in Oranienburg.

30.07.2018

Ein 23-Jähriger stellte sich am Sonntagabend selbstständig bei der Polizei. Der Mann war zuvor zu einer Jugendarreststrafe verurteilt worden.

30.07.2018