Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Siebenmillionster Turm-Besucher

Oranienburg Siebenmillionster Turm-Besucher

Die Zahl ist schon eine Hausnummer: sieben Millionen. Der Gast mit eben dieser Nummer wurde am Donnerstag in der Turm Erlebniscity gezählt. Es ist eine junge Familie aus Germendorf. Um den Turm weiterhin attraktiv zu gestalten, sollen sämtliche Kernsanierungen bis Ende 2017 abgeschlossen sein.

Oranienburg 52.7537284 13.236681
Google Map of 52.7537284,13.236681
Oranienburg Mehr Infos
Nächster Artikel
665 Menschen hielten sich „Fit vorm Schloss“

Turm-Geschäftsführer Kay Duberow (2.v.r.) und Werner Mundt vom Aufsichtsrat (r.) gratulierten den Jubiläumsgästen.

Quelle: Marco Winkler

Oranienburg. Levi ist neun Monate alt und war Donnerstag das erste Mal in der Oranienburger Turm Erlebniscity. Was um ihn herum geschah, bekam der junge Germendorfer vielleicht gar nicht so genau mit. Seine Mutter war die siebenmillionste Besucherin seit Eröffnung am 16. Februar 2002.

Christina Lange wollte mit ihrem Ehemann Robert Büchner und ihren zwei Söhnen, Levi und Loan, eigentlich nur einen Abstecher im Erlebnisbad machen. Gratulanten, Blumenstrauß und Gutscheine haben sie sichtlich überrascht. „Wir sind öfter hier“, sagte die junge Familie. „Mit Loan war ich schon im Turm, als er noch ganz klein war“, so Vater Robert. „Mir gefällt hier eigentlich alles“, platzt es aus dem Achtjährigen raus.

Für die Germendorfer ist ein Besuch im Turm die „Schlechtwettervariante“ schlechthin, wenn es um Familienaktivitäten geht. Da sie aber nahe des Tierparks Germendorf wohnen, besuchen sie diesen auch regelmäßig. „Oder wir gehen in den Oranienburger Schlosspark oder in den Indoorspielplatz Veltinchen in Velten.“

Nicht alle Turm-Gäste wurden erfasst

Es gibt einige Angebote für junge Eltern und ihren Nachwuchs in der Region. Doch der Turm, so Geschäftsführer Kay Duberow, vereine viele Möglichkeiten. „Wir haben alles unter einem Dach.“ Für viele Menschen sei das Angebot zur Selbstverständlichkeit geworden. „Es ist ein kleiner Schatz für Oranienburg.“ Das bestätige auch die Besucherzahl.

Und die liege eigentlich noch höher als sieben Millionen. Erfasst wurden nämlich nur die Gäste, die auch das Drehkreuz im Foyer durchqueren, sprich: die ins Erlebnis- oder Sportbad, in die Sauna, den Fitness- oder Wellnessbereich wollen. Handballfans, Manjana-Besucher, Bowlingfreunde oder Gäste von Veranstaltungen im HBI Sportforum und der MBS Arena wurden nicht mitgezählt. „Wir werten nur die technischen Systeme am Einlass aus“, so Duberow.

Die Jubiläumsgäste

Die Jubiläumsgäste.

Quelle: Winkler

Die Besucherzahl sei seit einigen Jahre stabil. Im Jahr etwa zwischen 550 000 und 600 000. Kaum einen freut das mehr als Marketingleiter Werner Siegler . Er hatte die letzten vier Tage die Besucherzahlen genau im Blick, begrüßte als erster die Jubiläumsbesucher. Nicht nur Oranienburger, auch Berliner und Brandenburger würden den Turm als feste Adresse für die Freizeitgestaltung schätzen. Die Einrichtung sei zu einem „weichen“ Entscheidungsfaktor geworden, wenn es darum geht, wo ziehe ich mit meiner Familie hin. Das soll so bleiben. Deshalb wird aktuell kernsaniert. Sportbad und Sauna sind durch. Im Erlebnisbad geht das neue Selbstbedienungsrestaurant Anfang Dezember ans Netz. Doch nicht immer läuft alles reibungslos.

„Dieses Jahr wollten wir eigentlich auch noch das Erlebnisbad in Angriff nehmen“, so Werner Siegler, „aber für die Sanierung des großen Wellenbeckens haben wir keinen Fliesenleger gefunden.“ Die Arbeit muss erneut ausgeschrieben werden. Ende 2017 soll alles kernsaniert sein. „Wir gehen verantwortungsbewusst mit dem Geld um“, so Siegler. Das werde schließlich vom Gesellschafter, also der Stadt Oranienburg, bereitgestellt.

Von Marco Winkler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oranienburg


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg