Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Stärkeres Einmischen in Verkehrspolitik
Lokales Oberhavel Oranienburg Stärkeres Einmischen in Verkehrspolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 26.05.2016
Die Mitglieder des Oranienburger VCD wollen sich stärker miteinbringen. Quelle: VCD
Anzeige
Oranienburg

Eine Verkehrspolitik, die umweltfreundlich und sozialverträglich ist. Genau dafür setzt sich die Oranienburger Kreisgruppe des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) ein. „Im Landkreis Oberhavel läuft in der Verkehrspolitik einiges falsch“, so Christoph Rudel, Mitglied des Landesvorstandes.

Im Nordkreis werde der öffentliche Nahverkehr immer mehr zurückgedrängt. Zusätzlich wurden Bahnhalte vom Netz genommen. „Menschen ohne Auto - oft die Schwächsten in der Gesellschaft - werden somit in ihrer Teilhabe am gesellschaftlichen Leben stark eingeschränkt“, so Rudel.

Im Südkreis sehen die Probleme anders aus. Lärmbelästigung, „steigender Parkdruck“, immer wieder Verkehrstote, oft Radfahrer. Die VCD-Kreisgruppe will sich jetzt stärker in die Debatte zur Verkehrspolitik einbringen – mit Veranstaltungen, Vorschlägen und Öffentlichkeitsarbeit.

Ein nächstes Treffen ist für den 14. Juli in Oranienburg angesetzt. Thema: Verkehrsentwicklungskonzept der Kreisstadt. Interessierte können sich beim VCD melden: info@vcd-brandenburg.de oder unter Tel. 0331 201 55 60

Von MAZ Online

Oberhavel Wohnstätte trotzt der Absage - „Kremmen läuft“ – trotzdem

Weil die Traditionsveranstaltung „Kremmen läuft“ in diesem Jahr nicht stattfindet, haben sich die Bewohner vom „Haus am See“ kurzerhand dazu entschlossen, selbst einen Nordic-Walking-Lauf auf die Beine zu stellen. Die Einrichtung für Menschen mit Behinderung sorgt so für sportliche Abwechslung im Alltag der Bewohner.

27.05.2016
Oranienburg 2. Kunst- und Antikmarkt vorm Schloss - Verliebt in alte Bilderrahmen

Yvonne Trenner hat den 2. Kunst- und Antikmarkt organisiert. Am Sonntag, 29. Mai, findet er von 10 bis 17 Uhr im Südhof des Oranienburger Schlosses statt. An mehr als 20 Ständen gibt es in dieser Zeit Trödel und Antikes

26.05.2016
Oranienburg Wirtschaftsjunioren Oberhavel - Vom Aushilfskellner zum Geschäftsführer

Elf junge Unternehmer gehören den Wirtschaftsjunioren Oberhavel an. Sie vernetzen sich, geben sich Tipps, vermitteln Kunden und wollen den Wirtschaftsstandort Oberhavel stärken. Zwei von ihnen berichten aus ihrem Lebenslauf und wie sie so früh Geschäftsführer geworden sind.

29.05.2016
Anzeige