Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Stärkung der Sportlandschaft Oberhavel
Lokales Oberhavel Oranienburg Stärkung der Sportlandschaft Oberhavel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:36 12.10.2018
Insgesamt erhielten 60 Sportvereine aus Oberhavel am Freitagabend Fördergelder für Projekte und Veranstaltungen. Quelle: Knut Hagedorn
Oranienburg

Ob die Weltmeisterschaft im Aquathlon in Dänemark (SV Stahl Hennigsdorf), die Rennrad-WM in Tirol (RSV Wadenbeisser) oder die Senioren-Europa-Meisterschaft im Badminton in Spanien (SV Glienicke Nordbahn) – das Spektrum der Vorhaben, die Oberhavels Sportvereine mit Unterstützung des Landkreises angehen, ist auch im zweiten Halbjahr 2018 sehr vielfältig.

Am Freitagnachmittag hat Landrat Ludger Weskamp zusammen mit Matthias Rink, Dezernent für Soziales und Verkehr, die Sportfördermittelbescheide für das zweite Halbjahr 2018 übergeben. Der Landrat lobte dabei das vorbildliche sportliche Engagement der Vereine und dankte deren Vertretern für ihre unverzichtbare Arbeit. „Oberhavel ist ein dynamischer und sportlicher Landkreis. Ich freue mich sehr, dass unser Angebot zur Verbesserung und Förderung der Arbeit in den Sportvereinen so gut angenommen und umfangreich genutzt wird“, sagte Ludger Weskamp bei der Übergabe der Sportfördermittel im Kreistagssaal.

154 Projekte von 60 Sportvereinen werden im zweiten Halbjahr mit 40 000 Euro gefördert. Es lagen 162 Anträge mit einem Antragsvolumen von rund 70 000 Euro vor. Bereits im ersten Halbjahr 2018 hat der Landkreis Oberhavel 193 Projekte von 59 Sportvereinen mit rund 60 000 Euro unterstützt. Pro Jahr stellt der Kreis 100 000 Euro für Projekte der Sportvereine zur Verfügung. Wie wichtig die Fördergelder sind beschreibt Michael Reichert, Vereinsvorsitzender von Forst Borgsdorf: „Gerade für unsere Behindertensportabteilung ist es kaum möglich, Sponsoren zu gewinnen, obwohl diese Abteilung unsere kostenintensivste ist. Reisen für unsere blinden Sportler sind aufwendiger zu planen als Reisen für andere Teams.“

Auch beim MC Fürstenberg durfte man sich über finanzielle Zuwendungen erfreuen. „Für uns sind die Fördergelder ein wichtiger Baustein, unsere Wettkämpfe abzusichern. Zeitmessung und vor allem die medizinische Versorgung kosten viel Geld“, so Vereinschef Volker Kellner.

Von Knut Hagedorn

Mit Auftraggeber, beteiligten Firmen, Schülern, Lehrern und Gästen wurde am Freitag am Erweiterungsbau der Torhorstschule die Richtkrone hochgezogen. Lob gab es in viele Richtungen.

15.10.2018

Kira Elisabeth Koch ist erst 8 Jahre alt und spielt inzwischen Geige wie ein Profi – beim Stadtempfang von Bürgermeister Laesicke spielte sie sich in alle Herzen.

12.10.2018

Niklas Münz (18) aus Mühlenbeck ist der neue FÖJler in der Gesellschaft Tourismus und Kultur Oranienburg

12.10.2018