Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Louise-Henriette-Gymnasium: Atmosphäre, Bio-Essen und top Toiletten
Lokales Oberhavel Oranienburg Louise-Henriette-Gymnasium: Atmosphäre, Bio-Essen und top Toiletten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 15.01.2019
Jenny Hentschke und Florian Schade nahmen mit ihren Söhnen Karl und Elias (v.l.) das Louise-Henriette-Gymnasium zusammen mit Schüler-Guides unter die Lupe. Quelle: Foto: Robert Roeske
Oranienburg

Die ersten Besucher klopften am Sonnabend bereits um 8.45 Uhr an die Türen des Oranienburger Louise-Henriette-Gymnasiums. Und erhielten „natürlich auch Einlass“, wie Schulleiterin Gabriele Schiebe verriet. 9 Uhr öffneten die Tore ganz offiziell zum Tag der offenen Tür und prompt herrschte riesiges Gewusel im Schulgebäude. Hunderte Besucher aus Oranienburg und dem Unland nutzten die Gelegenheit, sich im Gymnasium umzuschauen, mit Lehrern und Schülern ins Gespräch zu kommen und die Fachkabinette unter die Lupe zu nehmen.

Informationen aus erster Hand von Schüler-Guides

Gut sichtbar eingekleidete Schüler-Guides nahmen die Sechstklässler samt Familien in Empfang, führten sie durch die Räumlichkeiten und beantworteten geduldig alle Fragen. „Wir wollen den zukünftigen Schülern alles zeigen, was unser Gymnasium anbietet und können auch am besten erklären, wie es hier an der Schule so ist“, befand Lara Riedinger. Die Siebtklässlerin besucht das Louise-Henriette-Gymnasium selbst erst seit wenigen Monaten und fühlt sich hier „sehr wohl“. Für den Einsatz am Tag der offenen Tür meldete sie sich „absolut freiwillig. Wir machen das gern, es macht ja auch Spaß“, so die Zwölfjährige.

Hunderte Besucher nutzten am 12. Januar den „Tag der offenen Tür“, um das Louise-Henriette-Gymnasium in Oranienburg unter die Lupe zu nehmen. Zahlreiche Schüler des Gymnasiums führten die Gäste als Guides durch das Gebäude und beantworten die zahlreichen Fragen.

Helena Kunert pflichtete ihr bei. Trotz einer Geburtsparty am Freitagabend pellte sich die angehende Abiturientin am Sonnabendmorgen aus dem Bett und nahm pünktlich 9 Uhr im Eingangsbereich des Schulgebäudes in der Kurt-Schumacher-Straße mit ihren Mitschülern und Lehrern den Strom der Neugierigen in Empfang. Auch die 17-Jährige ist “sehr gern“ auf ihrer Schule. Und das, obwohl diese „recht groß ist, was man aber gar nicht so richtig merkt. Es geht hier sehr familiär zu. Die Lehrer sind zuvorkommend und hilfsbereit, ebenso die Mitarbeiter in der Cafeteria, nicht unwichtig“, schmunzelte die Zwölftklässlerin.

Bio-Essen und top Toiletten kommen gut an

Ihre Erfahrungen teilte sie mit den vielen Interessenten, unter ihnen auch Jenny Hentschke und Florian Schade aus Leegebruch, die mit ihren Söhnen Elias und Karl vorbeischauten. Sechstklässler Elias sah sich ganz genau um, machte sich immer wieder Notizen in einem kleinen Büchlein. „Was ich bis jetzt gesehen habe, finde ich echt cool“, verriet der Elfjährige. „Besonders gefallen mir die freundlichen Lehrer, aber auch dass in der Schule Bio- und vegetarisches Essen angeboten wird und die Toiletten top sind“, so das erste Zwischenfazit des angehenden Siebtklässlers mit den Lieblingsfächern Mathe und Naturwissenschaften. Gemeinsam mit seinen Eltern und dem kleinen Bruder ging es für den Elfjährigen anschließend direkt weiter ins benachbarte Runge-Gymnasium, welches am Sonnabend ebenfalls zum Tag der offenen Tür einlud.

Viele gute Gespräch geben Anlass zur Freude

Schulleiterin Gabriele Schiebe war “mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr, sehr zufrieden“, so das erste Resümee. „Uns freut, dass wir viele gute Gespräche führen konnten. Die Schüler-Guides füllen ihre Aufgabe toll aus. Sie sind authentisch, erzählen mit Leidenschaft und Begeisterung für ihre Schule. Das macht uns stolz.“

Die Website des Louise-Henriette-Gymnasiums Oranienburg findet sich unter lhg-oranienburg.de.

Von Nadine Bieneck

CDU-Kreischef Frank Bommert hat die Christdemokraten beim Neujahrsempfang am Freitagabend in Kremmen auf ein erfolgreiches Wahljahr eingeschworen. In der ausklingenden Wahlperiode sei auf Kreisebene im Zusammenwirken mit dem Koalitionspartner SPD eine Menge erreicht worden.

11.01.2019

Im Zuge des grundhaften Ausbaus der Speyerer Straße in Oranienburg kommt es in der dritten Januarwoche zu ersten bauvorbereitenden Maßnahmen. 35 Bäume, die dort im Straßenbereich stehen, werden gefällt.

11.01.2019
Oberhavel Polizeibericht vom 11. Januar 2019 - Polizeiüberblick: Bankeinbruch misslingt

Ein misslungener Bankeinbruch in Löwenberg, ein versuchter Hauseinbruch in Glienicke und ein Hund auf der Straße bei Germendorf – dies und mehr gibt es im Polizeiüberblick aus Oberhavel vom 11. Januar 2019.

11.01.2019