Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Tierisches Theater und kreative Kürbiskunst
Lokales Oberhavel Oranienburg Tierisches Theater und kreative Kürbiskunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 01.11.2018
Finnlay Zepernick (7) ist mit Mama Katrin auf dem Kürbisfest, Kumpel Sten Schust (8) mit Papa Marcel. Quelle: Josefine Kühnel
Germendorf

Das Kürbis- und Halloweenfest hat am Sonnabend, 27. Oktober, zwischen 11 und 17 Uhr im Tierpark Germendorf stattgefunden.

Die kleinen Besucher konnten gemeinsam mit ihren Eltern Kürbisse schnitzen, Stockbrot an der Feuerschale brutzeln, Bilder malen und sich schminken lassen.

Tierisches Theaterstück

Außerdem konnten sie ein tierisches Theaterstück bestaunen, denn Hexe Tabuba zauberte lebendiges Getier auf die Bühne des Miniamphitheaters.

Genauso wie Halloween war auch die Vorführung schaurig-schön, schließlich spielten neben einigen gemeinhin als niedlich empfundenen Tierchen auch eine Ratte und eine Vogelspinne mit. Letztere balancierte im Verlauf der Vorführung ein kleiner Junge aus dem Publikum über seinem Arm und dem Gesicht. Das fanden die kleinen Gäste super.

Viele glückliche Gesichter, ein großer Waggon voller Süßigkeiten, kuschlige Tiere und kreative Kürbisse vollendeten das Halloweenfest im Germendorfer Tierpark. Sehen Sie hier die glücklichen Teilnehmer.

Kinder lieben Kürbisschnitzen

Wer es ungefährlicher mochte, konnte sich dem Kürbisschnitzen widmen. Das war die Lieblingsbeschäftigung von vielen Kindern. So auch die des sechsjährigen Bastian Böttcher. Seine Eltern sind mit ihm extra aus Berlin angereist. „Das hat sich auf der Arbeit bei uns rumgesprochen, dass der Tierpark hier schöne Angebote hat“, sagt sein Vater Maik Gotscha.

Auch künstlerisch betätigt haben sich die vierjährige Marie-Sophie Göritz und ihre große Schwester Kimberly (7). Die beiden haben Fensterbilder, Mandalas und Papiermasken für das Gesicht bemalt. Kimberly mag den Basteltisch. „Es ist schön, dass wir hier was malen können.“

Kinderschminken für den guten Zweck

Ihre kleine Schwester möchte sich noch schminken lassen. „Als Fledermaus“, sagt sie. Der Schminktisch ist eine Idee des Rugbyclubs Oranien Raptors.

„Wir kooperieren ja schon lange mit dem Tierpark, zum Beispiel leihen sie uns immer einen Dino als Maskottchen. Heute sind wir hier mit dem Schmink- und dem Kuchenstand, um ein wenig Geld für die Rugbyjugend aufzubringen“, erklärt Lars Möbius, eines der Vorstandsmitglieder.

Künstlerisch aktiv ist seine Frau Doreen Möbius. „Es ist einfach ein Hobby und wenn man damit helfen kann, gerne“, sagt sie. Auch ihre Tochter Selina unterstützt die Kreativen Kinderschminker.

Mit dem Laternenumzug durch den Tierpark fand der ereignisreiche Tag für Groß und Klein zugleich seinen Höhepunkt und Ausklang.

Von Josefine Kühnel

Eine offenbar verwirrte Frau wehrte sich bei einer Polizeikontrolle in der Nacht zu Montag in Oranienburg. Sie schubste einen Polizisten und trat in Richtung einer Beamtin mit dem Fuß. Außerdem beleidigte und spuckte die nach den Beamten.

29.10.2018

Malzer Strickfrauen suchen neue Mitstreiter: Kistenweise Mützen und Socken haben sie gerade wieder zur „Kältehilfe“ nach Berlin gebracht. Auch das Obdachlosenhaus in Oranienburg versorgen sie regelmäßig.

01.11.2018

Die Marktschreier kommen: Aal-Ole, Wurst-Achim und Matjes-Martin sind mit dabei.

29.10.2018