Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Umstrittene Legehennen-Anlage – jetzt spricht der Chef
Lokales Oberhavel Oranienburg Umstrittene Legehennen-Anlage – jetzt spricht der Chef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:39 17.08.2016
Glückliche Hühner will Roest in Wensickendorf ansiedeln. Quelle: dpa
Anzeige
Schmachtenhagen

Hendrik Roest ist seit Januar 2016 Geschäftsführer des Oberhavel Bauernmarktes in Schmachtenhagen. Der 43-Jährige plant, wie auch Josef Vortallen, eine Legehennen-Anlage mit je zwei Ställen à 21.000 Tieren zu bauen (MAZ berichtete). Und das ganz unabhängig vom Bauernmarkt. Jetzt äußert er sich erstmals öffentlich zu seinem Vorhaben. Noch sei alles in der Planungsphase, sagt er. „Wir sind im Voruntersuchungsprozess.“ Der Standort nahe Wensickendorf wäre perfekt.

Die befürchtete Geruchs- oder Lärmbelästigung sei nahezu nicht vorhanden, beruhe auf Erfahrungswerten nicht so moderner Anlagen. Er werde sämtliche Richtlinien und Grenzwerte für so eine Anlage einhalten. Geplant ist ein Bio-Betrieb. Bis zu 300 Hektar der Bauernmarkt-Fläche könne er dann ebenfalls biologisch ausrichten.

Positive Entwicklung der Landwirtschaft?

Bisher gibt es auf dem Bauernmarkt lediglich regionale Produkte, darunter Eier der rund 1200 eigenen Hühner, aber kein großes Bio-Angebot. Das könnte sich mit der Anlage ändern, Synergie-Effekte würden ausgenutzt. Die Anlage wäre zukunftsträchtig, denn die Milchpreiskrise trifft auch Roest. Seine Milchkühe sieht er langfristig nicht als wirtschaftlich genug.

Ein Problem ist der schlechte Ruf der geplanten Investition. „Viele kündigen mir die Pachtverträge“, so Roest. „Aber gerade wenn mir alle kündigen, bin ich gezwungen, das Projekt durchzuführen.“ Rein finanziell. Noch sei aber nicht abschließend entschieden, ob die Anlage realisiert wird.

Für einige Ängste der Anwohner, welche die Bürgerinitiative „Contra Eierfabrik“ formuliert, habe er Verständnis. „Die nächsten Anwohner meiner Anwohner leben aber einen Kilometer entfernt.“ Das Projekt trage zur positiven Entwicklung der Landwirtschaft in der Region bei, so Roest.

Von Marco Winkler

Mit 9500 Gästen hat sich die Schlossparknacht am Sonnabend selbst übertroffen – zumindest was die Besucherzahlen angeht. Doch nicht alle haben freudestrahlend nach dem Feuerwerk den Heimweg angetreten. Es gab auch Kritik.

15.08.2016

Stau in der Innenstadt. Am Morgen war kein Vorankommen in Oranienburg. Grund ist ein Unfall mit zwei Pkw in der André-Pican-Straße. Zwei Personen wurden verletzt. Es kam zum Auslaufen einer Flüssigkeit.

15.08.2016

Mildenberger Ziegeleipark, „Faszination Technik“: Der Tau ist noch nicht getrocknet, da stürmen erste Schnäppchenjäger den Floh- und Ersatzteilemarkt; zur Einfahrt der Oldtimer weht Essensgeruch in die Nase, Tracy Chapmans „Fast Car“ in die Ohren. Die 14. Auflage der Veranstaltung war ein voller Erfolg.

15.08.2016
Anzeige