Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Unterschriften gegen Rufbus
Lokales Oberhavel Oranienburg Unterschriften gegen Rufbus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 26.02.2019
Heinz Ließke überreicht Bürgermeister Alexander Laesicke die Unterschriftenliste, die sich gegen die Einführung eines Rufbusses richtet. Quelle: Stefan Blumberg
Wensickendorf

Heinz Ließke machte es am Montagabend kurz: „Ich habe hier eine Unterschriftenliste, die ich Ihnen übergeben möchte“, sagte der Ortsvorsteher von Wensickendorf zu Beginn der Stadtverordnetenversammlung in der Oranienburger Orangerie. In den vergangenen Tagen waren 1135 Unterschriften zusammengetragen worden. Deren Unterzeichner dokumentierten damit kompromisslos ihre Einstellung gegen die Einrichtung eines Rufbusses in ihrem Ort.

In der seit Wochen geführten Diskussion um den Öffentlichen Personennahverkehr war die Einführung eines Rufbusses für den Oranienburger Ortsteil immer wieder Thema. Viel Kritik gab es dafür insbesondere von den Wensickendorfern, aber auch von Stadtpolitikern, die den Ortsteil mit der Einführung eines Rufbusses als abgehängt einstuften.

Von Stefan Blumberg

Am 6. April soll Oranienburg noch ein Stück schöner werden. Bürgermeister Alexander Laesicke (parteilos) lädt an diesem Tag zum traditionellen Frühjahrsputz in der Stadt ein. Mit einem Imbiss bedankt er sich anschließend bei allen Helfern.

26.02.2019

In Zehlendorf treten Vereinsmitglieder der Bürgerinitiative „Contra Eierfabrik“ bei den anstehenden Ortsbeiratswahlen im Mai als Wählergruppe an. Bei der Jahreshauptversammlung des Vereins blickte man auf ein anstrengendes, aber erfolgreiches Jahr 2018 zurück.

26.02.2019

Das historische Gebäude „Alte Fleischerei“ in Oranienburg soll nach Möglichkeit erhalten werden. Laut Bürgermeister Alexander Laesicke erweist sich Gesprächspartner Andreas Stahl, Geschäftsführer der Volksbau 2018, als sehr kooperativ.

25.02.2019