Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg Zum fünften Mal in diesem Jahr evakuiert
Lokales Oberhavel Oranienburg Zum fünften Mal in diesem Jahr evakuiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 12.10.2016
Andreas Lück ist Marktleiter von Rewe an der Lehnitzstraße. Quelle: Heike Bergt
Anzeige
Oranienburg

Wer noch schnell zum Rewe-Markt an der Lehnitzstraße will, muss sich sputen: Von 7 bis 8 Uhr ist er noch für die Kunden geöffnet, dann müssen auch die Mitarbeiter um Marktleiter Andreas Lück raus aus dem Sperrkreis. „2015 waren wir viermal von der Evakuierung betroffen, in diesem Jahr ist es das fünfte Mal. Rekord“, sagt Marktleiter Andreas Lück. Er und seine 38 Mitarbeiter sind wie viele Geschäftsleute wiederholt betroffen. „Das beschert uns jedes Mal Umsatzeinbußen von 80 Prozent.“ Und noch mehr Probleme: Der Supermarkt wird täglich zweimal vom Logistikzentrum beliefert. „Wenn wir zu haben, bleiben wir in der Warteschleife und rutschen später irgendwie in die Lieferkette rein.“ Am nächsten Tag kommt die neue Ware hinzu. Alles muss verstaut und einsortiert werden. Dienstpläne müssen umgeschrieben werden.

Während die Mitarbeiter während einer Evakuierung schon mal die Gunst der Stunde nutzen, um in Berlin zu shoppen, mache er zu Hause im Büro weiter. Kündet die Sirene von der Entschärfung: „Rufen wir auf kurzem Weg an und öffnen schnell wieder.“ Es sei aber ein Trugschluss, dass die Leute am nächsten Tag doppelt einkaufen. Es ist ein verlorener Tag fürs Geschäft. „Das ist nicht zu kompensieren.“ Mal sehen, wann er heute Abend wieder öffnen kann? Er hofft auf 18 Uhr.

Und doch hat Andreas Lück durchaus Verständnis: „Diese Bomben müssen einfach raus.“

Von Heike Bergt

Das Germendorfer Unternehmen Baustoffwerke Havelland besteht 25 Jahre. Das wurde gefeiert. Aus zehn sind inzwischen 85 Mitarbeiter geworden. Die Firma beliefert Häuslebauer im ganzen Nordosten Deutschlands wie auch die Baustelle des Berliner Stadtschlosses.

14.10.2016

In den vergangenen Jahren konnte sich Oranienburg ziemlich viel leisten. Doch ab 2019 können die geplanten Investitionen nur noch mit Hilfe von Krediten umgesetzt werden. Der Haushaltsplanentwurf für 2017 und die Investpläne bis 2020 sind am Montagabend in die Stadtverordnetenversammlung eingebracht worden. Nun werden sie diskutiert.

11.10.2016

Am Mittwochvormittag werden die Sprengmeister darüber informieren, ob am Donnerstag in Lehnitz zwei Blindgänger entschärft werden müssen. Dann gibt es einen großen Sperrkreis. Der Bahnverkehr ist schon heute davon betroffen. Kollegen des KMBD aus Mecklenburg-Vorpommern haben sich als „Hospitanten“ angesagt.

12.10.2016
Anzeige