Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oranienburg youlab 2019: Für den „Goldstaub der modernen Arbeitswelt“
Lokales Oberhavel Oranienburg youlab 2019: Für den „Goldstaub der modernen Arbeitswelt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 16.02.2019
Handwerker, öffentliche Einrichungen und Privatunternehmen präsentierten sich auf der „youlab“ als potenzielle Ausbildungsbetriebe. Quelle: Enrico Kugler
Oranienburg

Das Ringen um zukünftige Auszubildende im Landkreis Oberhavel ist groß. Das wurde am Mittwoch schon bei der Eröffnung der Ausbildungsmesseyoulab“ in Oranienburg deutlich. „Wir alle stehen im selben Wettkampf um junge Menschen“, befand Landrat Ludger Weskamp. Oranienburgs Bürgermeister Alexander Laesicke rollte den Jugendlichen den roten Teppich aus, als er meinte: „Ihr seid der Goldstaub der modernen Arbeitswelt.“

IHK-Präsident begrüßt Aussteller und Besucher in Oranienburg

Mit Peter Heydenbluth war der Präsident der Industrie- und Handelskammer Potsdam, die mit ihrem Oranienburger Regionalcenter die Messe ausrichtete, höchstpersönlich vor Ort erschienen. „Diese Messe hat sich in den vergangenen Jahren enorm weiterentwickelt, jährlich gibt es neue Rekordteilnehmerzahlen“, dankte er Ausstellern und Besuchern für deren Engagement. Einigen Ausstellern hätte man in diesem Jahr gar absagen müssen, da alle Kapazitäten ausgeschöpft seien, ergänzte Philipp Gall, Leiter des IHK-Regionalcenters.

Rund 1700 Besucher nutzten am Mittwoch (13. Februar 2019) die Gelegenheit, sich bei der „youlab 2019“ in der Oranienburger TURM-Erlebniscity über rund 170 Ausbildungsberufe, potenzielle Ausbildungsbetriebe und zukünftige Arbeitgeber aus dem Landkreis Oberhavel und dem Land Brandenburg zu informieren.

Mehr als 100 potenzielle Arbeitgeber vor Ort

Mehr als 100 Arbeitgeber aus Oberhavel, von Privatunternehmen bis hin zu öffentlichen Einrichtungen, präsentierten sich schließlich in MBS-Arena und HBI-Forum. Sie warben um zukünftige Fachkräfte und gaben Orientierung in der „Vielzahl an Möglichkeiten, die die Region jungen Menschen bietet“, so Heydenbluth. Rund 1700 Besucher nutzten die Gelegenheit, Arbeitgeber unter die Lupe zu nehmen und Fragen loszuwerden.

Potenzial der Region Oberhavel bei weitem noch nicht ausgeschöpft

Dennoch: „Heute Morgen sind wieder hunderte junger Menschen in Bahn oder Auto gestiegen, um ihre Ausbildung in Berlin zu absolvieren“, legte der IHK-Präsident den Finger in die Wunde. „Oberhavel ist bunt und vielfältig, auch als Arbeitgeber“, pflichtete ihm Ludger Weskamp bei. Die Vielzahl an Pendlern zeige „das große Potenzial, welches unsere Region bietet und das wir noch mehr ausschöpfen müssen. Die youlab ist deshalb so wichtig, um jungen Menschen zu zeigen, was hier möglich ist“. Philipp Gall war am Ende des Messetages zufrieden: „Mehr geht nicht. Wer nicht da war, hat was verpasst.“

Weitere Informationen zur „youlab“ gibt es unter: www.youlab.de

Die „youlab“ in Oranienburg

Zum 23. Mal fand die Ausbildungsmesse „youlab“ am Mittwoch in Oranienburg von 10 bis 16 Uhr statt. Insgesamt 109 Unternehmen aus Oberhavel und Brandenburg präsentierten sich als potenzielle Ausbildungsbetriebe und Arbeitgeber. Rund 170 verschiedene Ausbildungsberufe waren auf der Messe vertreten – vom Anlagemechaniker bis zum Zahntechniker.

Von Nadine Bieneck

MAZ-Service

Ausbildungsplatz gesucht?

azubify® - das Portal für Berufsstarter

Starte deine Zukunft und finde den Beruf der zu dir passt.

www.azubify.de/brandenburg

Alkoholisiert hinter dem Lkw-Lenkrad in Hohen Neuendorf, geflüchtet nach einem Parkplatz-Unfall in Oranienburg, aufgefahren an der A10-Auffahrt in Mühlenbeck – dies und mehr gibt es im Polizeiüberblick aus Oberhavel vom 13. Februar 2019.

13.02.2019

Es passierte beim Wendemanöver: Ein Kleintransporter kollidierte mit einem Moped. Es gab einen Verletzten.

13.02.2019

Coole Männer beim Karneval in Beetz und Falkenthal, Rockabilly in Hohen Neuendorf, ein tierischer Autofahrer in Oranienburg – insgesamt stehen fünf neue Motive zur Wahl für Oberhavels „Foto der Woche“.

13.02.2019