Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Oranienburger Louise-Schüler ausgezeichnet
Lokales Oberhavel Oranienburger Louise-Schüler ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 19.06.2016
Gymnasiasten präsentierten ihr Projekt in Tutzing. Quelle: Privat
Anzeige
Oranienburg

Die Arbeitsgemeinschaft „LHG für Toleranz“ des Louise-Henriette-Gymnasiums wurde für ihr Karlinchen-Projekt zum Thema Migration mit dem Hildegard-Hamm-Brücher-Preis 2016 ausgezeichnet.

Ziel des Projektes ist es, Grundschulkinder auf ihre neuen Mitschüler, die aus unterschiedlichen Ländern nach Deutschland geflüchtet sind, vorzubereiten. Zu diesem Zweck erarbeiteten die Schüler der AG zunächst ein Unterrichtsprojekt auf der Grundlage des Kinderbuches „Karlinchen“, das mehrfach an der Waldgrundschule in Oranienburg in den Klassenstufen 2 und 3 durchgeführt wurde.

Die positiven Rückmeldungen führten dazu, dass die AG anschließend mit 7.-Klässlern des Gymnasiums eine Theaterstück einstudierte, das mehrfach aufgeführt wurde. Deutschlandweit hatten sich 268 Projekte beworben, 50 wurden zur 26. Lernstatt Demokratie nach Tutzing eingeladen, wo zwei Projekte mit dem Hamm-Brücher-Preis ausgezeichnet wurden.

Von MAZ-online

Auf dem Remontehof in Bärenklau gibt es in diesem Jahr erstmals ein Podest – den Storchenblick. Von dort aus haben die Bewohner den besten Blick auf das Storchennest. In einem Notizbüchlein können außerdem Beobachtungen niedergeschrieben werden.

19.06.2016
Oberhavel Stadtverordnetenversammlung - Diskussion um Vergabepraxis in Kremmen

Die Kremmener Fraktionen von UWG/LGU und CDU wollen eine Sondersitzung des Stadtparlamentes am 7. Juli. Thema soll die Vergabepraxis in der Verwaltung sein. Den Abgeordneten sind Schreiben vom Rechnungsprüfungsamt bekannt worden, laut denen es 2011 und 2013 Verstöße gab.

18.06.2016

Lange schon müssen die Jugendlichen in Bötzow auf ihren Bolzplatz verzichten. An der Dorfaue könnte bald ein neuer entstehen. Aber nicht nur das: Die Gemeinde Oberkrämer hat Pläne für das daneben stehende Haus – Ortsbeirat und Gemeindevertreter müssen darüber abstimmen.

18.06.2016
Anzeige