Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Papiercontainer lichterloh in Flammen

Kriminalitätslage Oberhavel am 27. Dezember Papiercontainer lichterloh in Flammen

Der Brand eines Papiercontainers in Flatow, die sexuelle Belästigung in einer Tankstelle in Velten, ein in Flammen stehender Schuppen in Nassenheide, ein gestohlener und wieder aufgetauchter BMW in Oranienburg sowie geklautes Angelgerät im Wert von 11 000 Euro – diese und weitere Meldungen der Polizei aus Oberhavel gibt es im MAZ-Überblick vom 27. Dezember.

Voriger Artikel
Ein seltenes Exemplar von Kirche
Nächster Artikel
Ein ganz seltenes Exemplar

In Flatow brannte am Mittwochabend ein Papiercontainer.

Quelle: Sebastian Morgner

Flatow. Ein Papiercontainer brannte am Mittwochabend gegen 17.45 Uhr in unmittelbarer Nähe des Eichenhains in Flatow. Als Feuerwehrleute des Löschzuges 3 (Flatow, Staffelde, Groß-Ziethen) der Stadt Kremmen eintrafen, stand der Container bereits lichterloh in Flammen und brannte schließlich restlos herunter. Es liegt die Vermutung nahe, dass es sich um Brandstiftung handelt.

Oranienburg: BMW verschwunden und wieder aufgetaucht

Unbekannte haben in der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag einen BMW gestohlen. Dieser stand auf dem Norma-Parkplatz in Oranienburg und war verschlossen. Gegen Mittag entdeckte der Anzeigenerstatter seinen Pkw auf demselben Parkplatz wieder, jedoch stand der Wagen auf einem anderen Platz. An dem Fahrzeug soll ein Schaden von 5000 Euro entstanden sein.

Oranienburg: Angelgeräte im Wert von 11 000 Euro weg

In der Nacht zum 24. Dezember haben Unbekannte eine Garage in der Dr.-Kurt-Schumacher-Straße in Oranienburg aufgebrochen. Es wurden hochwertige Angelgeräte und Utensilien im Wert von 11 000 Euro entwendet.

Nassenheide: Zugführer meldet brennenden Schuppen

Einen Holzstapel haben unbekannte Täter am 23. Dezember gegen 6.30 Uhr auf einem unbewohnten Grundstück an der Liebenwalder Chaussee in Nassenheide in Brand gesetzt. Das Feuer griff anschließend auf einen nahen Holzschuppen über. Der Brandort wurde von einem Zugführer gemeldet, der das Feuer vom Gleis aus gesehen hatte.

Velten: Sexuelle Belästigung in der Tankstelle

Ein alkoholisierter 35-Jähriger betrat am Dienstag gegen 20 Uhr die Tankstelle Rosa-Luxemburg-Straße und belästigte die weiblichen Angestellten. Er kaufte sich ein „Playboy-Magazin“ und Alkohol. Beim Blättern machte der Mann in Richtung der Angestellten anzügliche Gesten und Äußerungen. Als er versuchte, den Angestellten nahe zu kommen, wies diese ihn aus dem Tankstellengebäude. Bei Eintreffen der Polizei wurde der Mann des Platzes verwiesen.

Hennigsdorf: Zoff unter Zimmergenossen

Ein 27-jähriger und ein 36-jähriger Asylbewerber aus Eritrea leben im Übergangswohnheim in Stolpe-Süd in einem Zimmer. Beide gerieten am Montag kurz nach Mitternacht in Streit, wobei der 36-Jährige Hautverletzungen durch Kratzen und beschädigte Kleidung davon trug. Im Zuge der Personalienüberprüfung wurde festgestellt, dass der 36-Jährige aufgrund einer Straftat durch die Staatsanwaltschaft zur Aufenthaltsermittlung gesucht wurde. Diese wurde über den aktuellen Aufenthalt informiert.

Velten: Veltener randaliert betrunken

Ein 47-jähriger Mann und eine 40-jährige Frau stritten sich Mittwochnacht, offenbar aufgrund von erhöhtem Alkoholkonsum. Die verständigten Polizeibeamten konnten jedoch zunächst keine strafbaren Handlungen feststellen. Der Mann verließ die Wohnung der Frau freiwillig. Nach dem Abrücken der Polizei kam er aber zurück, trat die Wohnungstür ein und verwüstete das Wohnzimmer der Frau. Noch vor dem erneuten Eintreffen der Polizei verschwand der Mann. Ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung gegen ihn wurde eingeleitet.

Oranienburg: Opfer schweigt

Ein stark alkoholisierter 32-Jähriger wurde am ersten Weihnachtsfeiertag gegen 4 Uhr von einem Unbekannten in einer Diskothek in der Straße Mühlenfeld/Ecke Rungestraße geschlagen. Das Opfer erlitt eine Platzwunde im gesicht und entfernte sich anschließend vom Tatort. Von Zeugen alarmierte Beamte konnte den Mann feststellen. Eine ärztliche Behandlung sowie Angaben zum Sachverhalt lehnte er jedoch ab.

Tornow: Kassette mit mehrere Hundert Euro aus Büro gestohlen

Unbekannte Täter drangen in der Nacht vom ersten zum zweiten Weihnachtsfeiertag durch eine Gebäudetür in ein kombiniertes Gaststätten- und Pensionsgebäude im Ortsteil Tornow ein. Anschließend wurde die Zimmertür eines Büros aufgehebelt. Eine auf dem Schreibtisch befindliche Geldkassette mit mehreren Hundert Euro Wechselgeld wurde entwendet. Des Weiteren wurden aus dem Büro noch ein Akkuschrauber und eine Kappsäge entwendet. Der Schaden beträgt etwa 2800 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg