Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Patrone explodiert – Mann verletzt sich
Lokales Oberhavel Patrone explodiert – Mann verletzt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:50 23.04.2017
Die Polizei stieß bei Ermittlungen zur Explosion einer Maschinengewehrpatrone auf einen Mann, der seit zwei Jahren in den Wäldern nach Weltkriegsmunition Ausschau hält. Quelle: dpa
Anzeige
Oranienburg,


Eine Person hat sich am Freitagabend, 19.30 Uhr, in Sachsenhausen, Tiergartenschleuse, beim Hantieren mit einer Patrone verletzt. Diese Meldung erhielt die Polizei gegen 19.30 Uhr von der Rettungsleitstelle. Wie sich im Zuge der Ermittlungen herausstellte, hatte ein 26-jähriger Mann in seinem Keller versucht, eine 20-Millimeter-Patrone für ein Maschinengewehr zu entschärfen. Dabei explodierte die Patrone. Die herumfliegenden Metallteile der Hülse verletzten den Mann leicht im Bauchbereich. Im Rahmen weiterer Befragungen wurde bekannt, dass der 26-jährige Mann seit etwa zwei Jahren im umliegenden Waldgebiet nach Weltkriegsmunition suchte und hierbei unter anderem Panzergranaten und Maschinengewehr-Munition gefunden hat.

Das Haus, welches vom dem 26-Jährigen und dessen Familie bewohnt wird, wurde von etwa 20 Uhr bis 1.30 Uhr evakuiert. Entschärfer für unkonventionelle Sprengstoff- und Brandvorrichtungen kamen zum Einsatz und fanden eine größere Anzahl Panzerabwehr- und Panzergeschosse, Mörsergranaten, Maschinengewehr-Munition und bereits aus entleerten Munitionshülsen stammenden Sprengstoff vor. Die Gegenstände wurden sichergestellt.

Gegen den 26-jährigen Mann wurden Strafanzeigen wegen Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion, des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontroll- und Sprengstoffgesetz gefertigt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Von Bert Wittke

Seit Sonntag gibt es einen Gedenkort mehr auf dem Gelände der Gedenkstätte Sachsenhausen. Er ist den Sportlern gewidmet, die im KZ gequält wurden und ums Leben kamen. Stellvertretend für sie steht der Name eines polnischen Sportlers, der 1936 Kapitän seiner Olympiamannschaft war.

26.04.2017

Wahrscheinlich im Schutz der Dunkelheit wurden am Wochenende im Wald nahe Bergfelde etwa 50 Mülltüten mit Dämmstoffen, Glaswolle und Styropor entsorgt. Der Haufen liegt direkt an einem befestigten Waldweg, der eigentlich sehr frequentiert ist.

26.04.2017

Zum neunten Mal schwangen in Oranienburg und den Ortsteilen die Einwohner die Harken und Besen. Auf den Dörfern und in der Kernstadt wurden öffentliche Plätze, Radwege und viele Grünanlagen wieder hübsch gemacht. Hinterher gab’s ein Dankeschön im Bürgerhaus.

23.04.2017
Anzeige