Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Pfarrer Ballhorn zu Ehren
Lokales Oberhavel Pfarrer Ballhorn zu Ehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:41 11.10.2016
Der Vorplatz der Nicolaikirche trägt einen Namen. Quelle: : Andrea Kathert
Anzeige
Oranienburg

Mit dem 18-Uhr-Geläut der Glocken von St. Nicolai wurde gestern Abend der Platz vor der Kirche nach Pfarrer Carl Friedrich Christian Ballhorn benannt. 1824 war der damals 31-jährige Gemeindepfarrer und Seelsorger in Oranienburg geworden und wirkte 46 Jahre lang in der St. Nicolai Kirche. Der Enthüllung des Schildes ging ein Festakt in der Kirche voraus, in dem Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke daran erinnerte: „Vielen ist zu DDR-Zeiten die Freude an Geschichte ausgetrieben worden.“ Jörn Lehmann aus Liebenwalde sagte in seiner Laudatio: Ballhorn habe Oranienburg etwas sehr Wertvolles hinterlassen, die Geschichte der Stadt, in einem sehr umfangreichen Werk. Pfarrer Arndt Farack wusste zu berichten, Ballhorn hätte in seinem Vorwort geschrieben, wie wenig doch die Oranienburger über ihre Geschichte wüssten. Das könnte sich in dieser Woche ändern. Die Benennung war der Auftakt einer Festwoche anlässlich der Kirchweihe des Stüler-Baus vor 150 Jahren. Farack lud für Donnerstag zu einem Geschichtsabend in die Kirche ein. Um 19.30 Uhr beginnt die Veranstaltung in der Nicolaikirche: „800 Jahre Oranienburger Geschichte in Geschichten“ – eine kurzweilige Lesung, unter anderem mit dem Bürgermeister, aus dem Geschichtswerk von Pfarrer Ballhorn, Max Rehberg und anderen Ortschronisten, untermalt mit Musik von Bach, Schumann und anderen berühmten Komponisten.

Am Sonntag, 16. Oktober, findet ab 9.30  Uhr ein Festgottesdienst mit dem Ökumenischen Chor, Kantor Jack Day und der Sopranistin Charlotte Rackwitz zu „150 Jahre Kirchweihe“ statt. Sie alle arbeiten seit langem an Bachkantaten und wollen das Ergebnis ihrer Zusammenarbeit zum Kirchweihjubiläum gemeinsam mit dem Amicus Kammerorchester präsentieren. Aus der Vorgängerkirche der Nicolaikirche werden ein Altarbild aus dem 18. Jahrhundert, Altarleuchter sowie ein Kruzifix zu sehen sein, die vom Kreismuseum als Leihgaben zur Verfügung gestellt wurden.


Von Andrea Kathert

Der Lehnitzer Karneval-Klub hat seit zwölf Jahren einen Mitstreiter, der für den Karneval glüht. Im Alter von 20 Jahren hat sich Lutz Grundmann dem närrischen Treiben verschrieben. Heute ist er beim Lehnitzer Klub ein Multi-Spaßmacher. Und auch für den nächsten Sturm aufs Oranienburger Schloss hat er schon wieder eine Idee ausgeheckt.

11.10.2016

Auf den Wiesen rund um den Schwarzen Weg und den Griebener Weg im Kremmener Ortsteil Sommerfeld breitet sich Ambrosia aus. Die Grünpflanze ist mit ihren Pollen dafür bekannt, Allergien auszulösen – in stärkerem Maße als andere Pollen. Das Problem besteht nicht erst seit gestern, aber oft fehlt es noch an Aufklärung. Zwei Frauen steuern dagegen.

11.10.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 11. Oktober 2016 - Junge entdeckt im Wald Cannabispflanzen

Ein zwölfjähriger Junge kam am Montag mit Teilen einer Cannabispflanze nach Hause, die er im Wald westlich der Kremmener Straße in Velten gefunden hatte. Er zeigte der Polizei die Stelle. Dort entdeckten Beamte insgesamt 15 Löcher im Boden, aus denen die Cannabispflanzen offenbar herangezogen worden waren.

11.10.2016
Anzeige