Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel „Pferdeinsel“ bis auf Weiteres gesperrt
Lokales Oberhavel „Pferdeinsel“ bis auf Weiteres gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:47 10.10.2017
Die „Pferdeinsel“ in Oranienburg ist bis auf Weiteres aufgrund der Sturmschäden komplett gesperrt (Symbolbild). Quelle: Marius Böttcher
Anzeige
Oranienburg

Nachdem das Tiefbauamt der Stadt Oranienburg per Pressemitteilung am Montag im Rahmen der Räumungsarbeiten nach Orkantief „Xavier“ weiter um erhöhte Aufmerksamkeit bat (MAZ berichtete), informierte die Stadt am Dienstag über die Komplettsperrung der Parkanlage „Pferdeinsel“.

Während der Aufräumarbeiten durch die Mitarbeiter des Stadthofs stellte sich heraus, dass das Areal der „Pferdeinsel“ durch das Orkantief so stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, dass die höchste Gefahrenstufe ausgesprochen werden musste. Damit einher geht die Sperrung der Anlage, die sich zwischen Havel, Lindenring und Lehnitzstraße befindet. Das Betreten ist bis zur Freigabe vorerst untersagt.

Von MAZonline

Oberhavel Dahmshöhe/Altthymen - Kampf für die Ehrlichkeit

Manfred Saborowski sagt, dass im Disput um die Öffnung des Dahmshöher Weges, der von der Bundesstraße 96 durch den Wald nach Altthymen führt, Unwahrheiten geäußert wurden – dagegen geht er vor.

10.10.2017

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit erhöht sich gleichzeitig die Gefahr von Einbrüchen. Davor warnt die Polizei, die zudem auf der Bau Messe in Velten am kommenden Wochenende Informationen zur Einbruchsprävention gibt.

10.10.2017

Gestohlene Lebensmittel, eine Lkw-Kollision, eine aufgehebelte Terrassentür – das und noch mehr gibt es in den aktuellen Meldungen der Polizei aus der Region Oberhavel vom 10. Oktober im Überblick.

10.10.2017
Anzeige