Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Pfiffige Frauen lassen Anrufer abblitzen
Lokales Oberhavel Pfiffige Frauen lassen Anrufer abblitzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 13.06.2017
Gescheitert sind am Montag zwei Versuche, mit dem Enkeltrick Seniorinnen in Hennigsdorf und Oranienburg abzuzocken. Quelle: dpa
Anzeige
Oranienburg/Hennigsdorf

Zwei pfiffige Seniorinnen haben am Montag Enkeltrick-Betrüger abblitzen lassen. So hatte sich gegen 13.30 Uhr bei einer 77-jährigen Frau in Hennigsdorf deren angeblicher Sohn gemeldet und um Geld gebeten. Da die Frau schnell merkte, dass es sich nicht um die Stimme ihres Sohnes handelte, sprach sie den Mann direkt an, woraufhin dieser das Telefonat abrupt beendete. In Oranienburg rief 16.15 Uhr ein Mann bei einer 86-Jährigen an und gab sich als Enkel aus. Die Frau wurde schnell misstrauisch und fragte den Mann willkürlich nach dem Familiennamen. Daraufhin legte der Unbekannte auf.

Von Bert Wittke

Baumfällarbeiten an der A 10, nördlicher Berliner Ring, zwischen Oranienburg und Havelland, können bis Ende September stets kurzfristig den Verkehr einschränken. Altersschwache Pappeln an der Autobahn müssen gefällt werden. Parasiten wie Pappelbock und Hornissenglasflügler haben die Bäume zusätzlich geschädigt.

16.06.2017

Sibylle Schreiber tanzt selbst gern und wagt am Sonnabend ein Experiment: von 14 bis 18 Uhr wird im Schlosspark beim Stadtfest in großer Runde getanzt. Und wer in Weiß kommt und mit einer Blume in Haar oder Knopfloch, der kommt sogar zum halben Preis in den Park.

13.06.2017
Oberhavel Unter Ausschluss der Öffentlichkeit - Rund 400 Granaten im Wald gesprengt

Etwa 400 Granaten sind Dienstag in einem Waldstück zwischen Sachsenhausen und Friedrichsthal sowie dem Oder-Havel-Kanal gesprengt worden. Ab 12 Uhr war deshalb ein Sperrkreis eingerichtet worden, von dem ausschließlich Waldflächen betroffen waren. Um 13.11 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden.

13.06.2017
Anzeige