Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Pflasterung litt unter Lastwagen
Lokales Oberhavel Pflasterung litt unter Lastwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:17 01.08.2015
Repariert: der Kreisverkehr in der Hohen Neuendorfer Waldstraße. Quelle: Helge Treichel
Anzeige
Hohen Neuendorf

Der im Jahr 2004 im Zuge des Kaufland-Baus in Betrieb genommene Kreisverkehr in der Hohen Neuendorfer Waldstraße musste in der vergangenen Woche repariert werden. Durch den Schwerlastverkehr hatten sich Pflastersteine im Innenring gelockert. Die Pflasterung wurde in der vergangenen Woche entfernt und gegen eine Asphaltdecke ausgetauscht. Sowohl die Trag- als auch die Verschleißschicht bestehen nunmehr aus Bitumen. Dadurch soll der Instandhaltungsaufwand ein für allemal minimiert werden, sagte Bürgermeister Klaus-Dieter Hartung beim Ortstermin in dieser Woche.

Farblose Bepflanzung durch Wassermangel im Frühjahr

Ratlos zeigte sich der Verwaltungschef angesichts der Bepflanzung in der Mitte des Kreisverkehrs. Eigentlich sollte sich dort ein Blütenmeer befinden. In diesem Jahr sei die Blumensaat, die so genannte Mössinger Mischung, allerdings nicht wie gewünscht aufgegangen. Dabei sei das selbe Produkt vom selben Hersteller wie in den Vorjahren geordert worden, so Hartung. Er befürchtet, dass im Frühjahr zu wenig gewässert worden war. Darauf solle im nächsten Jahr mehr Augenmerk gelegt werden.

Mit etwas mehr Stolz präsentierte der Bürgermeister die Rosen auf dem Ende vorigen Jahres eröffneten Kreisverkehr in der Kurt-Tucholsky-Straße. Allerdings gewinnt auch dort das Unkraut dieser Tage langsam die Oberhand. Für die Pflege sei der Landesbetrieb Straßenwesen zuständig. Und es „tut weh“, dass es nicht gelungen sei, ein Kunstwerk im Kreisverkehr zu platzieren.

Kritik an der Verkehrsführung für Radfahrer

Kritisch äußerte sich Hartung zur Verkehrsführung für Radfahrer in dem Kreisverkehr: „Ich bin schon zweimal fast überfahren worden.“ Verkehrszeichen an den jeweiligen Querungshilfen der drei Fahrbahn-Arme fordern Radler dazu auf, die Vorfahrt zu beachten. Das führe regelmäßig zu Missverständnissen mit Autofahrern, da diese ja beim Einfahren in den Kreisverkehr die Vorfahrt zu beachten haben.

Während sich der Kreisverkehr in der Waldstraße derzeit nahezu blütenlos zeigt, blühen in der Kurt-Tucholsky-Straße die Rosen. Quelle: Helge Treichel

Von Helge Treichel

Spätestens ab Oktober können Anwohner der Siedlung II auf sicherem Wege nach Zehdenick gelangen. Am Mittwoch fiel der Startschuss für den Radwegebau entlang der viel befahrenen L 21.

01.08.2015
Oberhavel Wohnungsbau in Oranienburg - Neubauten mitten in der Stadt

Seit 20 Jahren hat sich die Wohnungsbaugesellschaft Oranienburg nicht an ein solch großes Neubauvorhaben gewagt. Nun stehen drei Mehrgeschosser auf dem Bötzower Platz in direkter Nachbarschaft zur Nicolaikirche. Am Mittwoch wurde Richtfest gefeiert. Und schon jetzt stehen die Interessenten für die 28 Wohnungen Schlange.

01.08.2015
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 29. Juli - 17-Jähriger schwer verletzt im Krankenhaus

+++ Zehdenick: 17-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt +++ Oranienburg: Schafe auf der Straße +++ Fürstenberg: Zusammenstoß auf der Überholspur +++ Oranienburg: Unbekannte klauen Getränke aus Imbiss +++ Gransee: Unbekannte zünden hohlen Baum an +++

29.07.2015
Anzeige