Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Po-Grapscher ermittelt

Oberhavel: Polizeibericht vom 31. Mai 2016 Po-Grapscher ermittelt

Der Mann, der während einer Busfahrt am vergangenen Freitag zwischen Velten und Leegebruch einer 20-Jährigen Frau ans Gesäß gefasst hatte (MAZ berichtete), konnte mit Hilfe der Oberhavel Verkehrsgesellschaft ermittelt werden. Es handelt sich um einen 46-jähriger Mann, der in Betreuung lebt.

Voriger Artikel
Mann (39) mit Masturbationsvideo erpresst
Nächster Artikel
Hennigsdorfer Geigerin auf dem Weg nach oben

Der Polizei ist es gelungen, jenen Mann zu ermitteln, der am vergangenen Freitag in einem Bus zwischen Velten und Leegebruch einer Frau ans Gesäß gefasst hatte.

Quelle: dpa

Leegebruch. Fahndungserfolg für die Polizei: Den Beamten ist es mit Hilfe der Oberhavel Verkehrsgesellschaft gelungen, einen Po-Grapscher zu ermitteln. Der Mann hatte während einer Busfahrt zwischen Velten und Leegebruch am Freitagnachmittag einer 20-Jährigen ans Gesäß gefasst. Die junge Frau hatte daraufhin sofort den Sitzplatz gewechselt und später Anzeige erstattet. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, handelt es sich bei dem Grapscher um einen 46-jährigen Mann, der in Betreuung lebt. Er sei am Dienstag zur Sache befragt worden. Die Ermittlungen dauern noch an.

Kremmen: Schmuck gestohlen

Aus einem Einfamilienhaus im Kremmener Wiesenring ist am Montag Schmuck gestohlen worden. Die Unbekannten verschafften sich durch ein Fenster gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude und durchsuchten sämtliche Räume. Kriminaltechniker sicherten Schuh- und Werkzeugspuren. Es entstand ein Sachschaden von rund 1500 Euro.

Velten: Einbrecher an der Hundeklappe

Zwei Unbekannte versuchten offenbar am Montag gegen 19 Uhr über eine Hundeklappe in ein Einfamilienhaus in der Veltener Uhlandstraße einzudringen. Der Eigentümer, der sich zur Tatzeit im Haus befand, machte sich bemerkbar worauf die beiden Täter die Flucht ergriffen. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben erfolglos.

Hohen Neuendorf: Fensterscheibe hielt Einbrechern stand

In der Zeit zwischen 16.30 und 17.30 Uhr haben Unbekannte versucht, die Fensterscheibe eines Einfamilienhauses im Rasenweg in Hohen Neuendorf einzuschlagen. Die Scheibe hielt jedoch stand und so gelang es den Tätern nicht, ins Haus zu gelangen. Der Sachschaden wird mit rund 500 Euro beziffert.

Oranienburg: Radfahrer verletzt

Ein 38-jähriger Radfahrer wurde am Montagmittag bei einem Unfall in der Berliner Straße in Oranienburg verletzt. Offenbar hatte ein 66-jähriger Skoda-Fahrer beim Abbiegen aus der Weimarer Straße den Mann übersehen. Der 38-Jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme kollidierte ein 62-jähriger VW-Fahrer mit dem Rettungswagen. Die Versorgung des Verletzten war dadurch nicht gefährdet.

Germendorf: 14-Jähriger am Bein verletzt

Am Dienstagmorgen gegen 7.50 Uhr wurde ein 14-jähriger Radfahrer im Germendorfer Wiesenweg bei einem Verkehrsunfall verletzt. Der Jugendliche war offenbar ohne auf den Verkehr zu achten aus einer Grundstücksausfahrt herausgefahren und kollidierte mit einem vorbeifahrenden Audi. Er musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

Hennigsdorf: Bus gegen zwei Autos geprallt

Zu einem Unfall kam es am Montag gegen 5.30 Uhr in der Hennigsdorfer Stauffenbergstraße. Nach bisherigen Erkenntnissen stieß ein Bus der Oberhavel Verkehrsgesellschaft beim Einbiegen in die Fontanestraße gegen zwei am Straßenrand stehende Pkw. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von zirka 7500 Euro. Sie blieben fahrbereit. Die zwei Fahrgäste aus dem Bus wurden von einem Ersatzbus abgeholt.

 

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg