Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Polizei-Verkehrsschule für Kitakinder

Staffelde Polizei-Verkehrsschule für Kitakinder

Was müssen Kinder beachten, wenn sie sich im Straßenverkehr aufhalten? Am Montagvormittag war Antje Röper von der Präventionsabteilung der Polizei zu Gast in der Kita „Räuberhöhle" in Staffelde. Durch ein Puppenspiel haben die Kinder viel erfahren.

Voriger Artikel
Schnäppchenjagd XXL
Nächster Artikel
Drogendealer auf der Anklagebank

Antje Röper von der Polizei-Präventionsabteilung war bei den Kindern in der Kita „Räuberhöhle“ in Staffelde zu Gast.

Quelle: Robert Tiesler

Staffelde. „Bei Rot bleibe stehen, bei Grün kannst du gehen.“ Dieses Lied lernen die allermeisten Kinder schon in der Kita. So auch die Kleinen in Staffelde. Am Montagvormittag kam Antje Röper von der Präventionsabteilung der Polizei zu den Kindern in die Kita „Räuberhöhle“. Sie erfuhren etwas über das richtige Verhalten im Straßenverkehr.

Micky, die Rennmaus, ist zum Beispiel superschnell unterwegs – und wird fast von einem Auto überfahren. Rudi, der Rabe, erklärt ihm danach, was er falsch gemacht hat.

Antje Röper und die Puppen

Antje Röper und die Puppen.

Quelle: Robert Tiesler

Sehr aufmerksam verfolgen die Kinder das Puppenspiel von Antje Röper und machen auch ordentlich mit. „Wir haben schon zwei Monate an diesem Thema gearbeitet“, sagt Kitaleiterin Sabine Schmidt, die auch Gruppenleiterin der Vorschulkinder ist. Dazu gehört auch, dass sie mit den Kindern nach Kremmen fährt – mit dem Linienbus. „So lernen die Kinder auch gleich das richtige Verhalten im Bus.“

Der Kitaleiterin fällt auf: „Kinder nehmen oft die Gefahren im Straßenverkehr nicht wahr, sie lernen sie nicht kennen, sind immer im geschützten Raum. Sie haben wenig Ängste, und das macht mir Sorgen.“ Sie und auch Polizistin Antje Röper raten den Eltern, gemeinsam mit den Kindern auch mal zu Fuß unterwegs zu sein. „Sie sollten Möglichkeiten haben, sich mehr im Verkehr zu bewegen“, so Sabine Schmidt weiter. Was nicht heiße, dass man sie dann auch ständig alleine losziehen lassen solle.

Die Rennmaus hat das richtige Verhalten im Straßenverkehr noch nicht drauf

Die Rennmaus hat das richtige Verhalten im Straßenverkehr noch nicht drauf.

Quelle: Robert Tiesler

Antje Röper zieht mit dem Verkehrserziehungsstück von Kita zu Kita. „Über die Puppen können wir das Wissen ganz gut vermitteln“, sagt sie. „Da erinnern sie sich meist noch lange dran.“

Von Robert Tiesler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg