Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Polizei jagt Feuerteufel
Lokales Oberhavel Polizei jagt Feuerteufel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 06.09.2016
Gleich dreimal musste die Feuerwehr in der jüngeren Vergangenheit zu Bränden in einem Mehrfamilienhaus in der Friedrich-Wolf-Straße in Hennigsdorf ausrücken. Quelle: dpa-Zentralbild
Hennigsdorf

In dem Mehrfamilienhaus Friedrich-Wolf-Straße 8 in Hennigsdorf ist es in den vergangenen neun Wochen gleich dreimal zu Bränden gekommen. Die Feuer brachen sowohl im Kellerbereich als auch im Treppenflur aus. Dabei wurden mehrere Bewohner des Hauses verletzt. Der vorerst letzte Brand ereignete sich am 25. August. Die Polizeiinspektion Oberhavel hat nunmehr eine Ermittlungsgruppe gebildet, um die Brandstiftungen aufzuklären und weitere Taten zu verhindern. Seit Dienstag verteilen die Beamten des Polizeireviers Hennigsdorf Flyer. Darin wird die Bevölkerung bei der Aufklärung der Taten und der Verhinderung weiterer um Mithilfe gebeten. Sollten Leute Angaben zum Täter oder den Taten machen können, werden sie gebeten, sich in der Polizeiinspektion Oberhavel unter der Telefonnummer 03301/8510 zu melden.

Von Bert Wittke

Vom Autobahnkreuz Oranienburg bis Nassenheide wird ab kommender Woche bis Ende Oktober die B 96 instandgesetzt. Für 3,2 Millionen Euro bekommt der 20 Kilometer lange Abschnitt eine neue Asphaltdecke und neue Markierungen. Auch die Anschlussstellen werden erneuert.

07.09.2016

Bei Ausgrabungen in der Gartenstraße 11 haben Archäologen mittelalterliche Fundamentsteine und eine Tierkadavergrube gefunden. Außerdem stießen sie auf Keramikteile, die sogar noch viel älter sind. Ob das Belege für eine frühere Siedlung sind, steht noch nicht fest.

06.09.2016

Bei einem Unfall mit einem Polizeiauto sind am Montagabend in Borgsdorf (Oberhavel) drei Menschen verletzt worden. Der Polizeiwagen ist mit Blaulicht unterwegs gewesen. An einer Kreuzung ist dann zu einem Zusammenstoß mit einem anderen Auto gekommen.

06.09.2016