Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Polizei schnappt Diebe

Oberhavel: Polizeibericht vom 16. September Polizei schnappt Diebe

In Schildow hat die Polizei zwei Männer auf frischer Tat ertappt, die in der Schillerstraße gerade einen Renault Clio stehlen wollten. Sie machten sich mit einem Schraubendreher am Zündschloss zu schaffen. Wie sich herausstellte, war einer der beiden Täter schon polizeibekannt – er wurde vom Landeskriminalamt Hamburg per Haftbefehl gesucht.

Voriger Artikel
SEK greift in Nachbarschaftsstreit ein
Nächster Artikel
Feuerwehr verhindert Sinken eines Leichters


Hennigsdorf. Radfahrerin verletzt

Eine 46-jährige Fahrradfahrerin befuhr Mittwoch Vormittag gegen 10.25 Uhr den Radweg der Spandauer Allee in entgegengesetzter Richtung. An der Einmündung zur Philipp-Pforr-Straße wurde sie von einem Pkw erfasst, der nach ersten Erkenntnissen die Vorfahrt missachtete. Durch den Zusammenstoß kam die Frau zu Fall und verletzte sich. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Hennigsdorfer Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

Oranienburg: Böller detoniert

Mittwoch Morgen gegen 8.40 Uhr wurde festgestellt, dass an einer Tür einer Lagerhalle in der Bernauer Straße ein größerer Böller detoniert ist. Sachschaden entstand dabei nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Gransee: Unfall beim Überholen

Auf der Bundesstraße 96, zwischen Löwenberg und Gransee kam es Mittwoch gegen 8.15 Uhr zu einem Unfall. Beim Überholvorgang stießen ein Kia und ein Renault zusammen. Dabei wurde der Renault-Fahrer leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe ca. 6.000 Euro.

Schildow: Auf frischer Tat ertappt

Beamte der Berliner Polizei stellten Dienstag Abend gegen 22.45 Uhr zwei Männer, die sich in der Schillerstraße gerade am Zündschloss eines Renault Clio mit einem Schraubendrehen zu schaffen machten. Die Berliner Beamten nahmen die beiden polnischen Bürger im Alter von 33 und 24 Jahren auf frischer Tat fest und übergaben sie an die Polizei Oberhavel. Bei der Identitätsfeststellung auf der Polizeiinspektion wurde bekannt, dass einer der beiden Täter bereits mit einem Haftbefehl vom Landeskriminalamt Hamburg gesucht wurde. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Hohen Neuendorf: Einbruch in der Nacht

Unbekannte Täter drangen Mittwochnacht gegen 2.45 Uhr durch Einschlagen einer Fensterscheibe ins Innere einer Doppelhaushälfte in der Stolper Straße ein. Im Objekt wurden sämtliche Schränke geöffnet und durchwühlt. Nach Angaben des Beschädigten hatte dessen Hund angeschlagen, der Mann hörte daraufhin ein Poltern aus den Wohnräumen. Als er nachsah, lagen sämtliche Sachen und Gegenstände in der Wohnung verteilt. Die Täter waren aber nicht mehr vor Ort. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde ein Fernseher entwendet. Eine sofortige Nahbereichsfahndung verlief negativ. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro.

Glienicke/Nordbahn: Radfahrer verletzt

Auf der Oranienburger Chaussee / Ecke Lindenstraße kam es am Mittwoch gegen 7.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem Pkw. Hierbei hatte der Fahrer des Pkw den Radfahrer offenbar übersehen und beide kollidierten miteinander. Der Radfahrer wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Hennigsdorf: Hobbykapitän macht Wellen

Am Dienstag gegen 14.55 Uhr soll ein Sportboot mit starken Sog- und Wellenschlag an einer Baustelle am Hafen Hennigsdorf vorbeigefahren sein. Ein Arbeitsponton schlug bedingt durch den hohen Wellenschlag gegen das Ufer und wurde beschädigt. Der Sportbootführer, der durch mehrere Zeugen auf dem Vorfall aufmerksam gemacht wurde, soll nur abgewinkt haben und in Richtung Berlin weitergefahren sein.

Zehdenick: Schwer verletzt

Dienstag Nachmittag gegen 16.15 Uhr kam es in der Dammhaststraße zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen soll hier ein Fahrradfahrer einen Pkw Opel überholt haben. Dabei soll es nach ersten Erkenntnissen zu Streitigkeiten zwischen den beiden Fahrern gekommen sein, wobei der Pkw-Fahrer den Radfahrer zur Rede stellen wollte. Dazu drehte sich der 58-jährige Radfahrer um und übersah dadurch einen Poller, mit dem er daraufhin kollidierte. Der 58-Jährige kam zu Fall und schlug mit dem Kopf gegen ein Brückengeländer. Dabei erlitt er schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.

Oranienburg: Bordsteine gestohlen

Bereits in der letzten Woche haben bisher unbekannte Täter eine Baustelle in der Rungestraße bestohlen. Nach bisherigen Angaben wurden von der umzäunten Baustelle ca. 700 Granit Bordsteine auf einer Länge von 54 Meter ausgegraben und mitgenommen. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Marwitz: Auto rollt gegen Tor

Am Dienstag 11:45 Uhr kam es in der Straße Tonbahn zu einem Unfall. Nach bisherigen Erkenntnissen sicherte der Fahrer eines Pkw Ford sein Fahrzeug nicht ausreichend nach dem Abstellen ab. In der Folge rollte der Ford gegen das Eingangstor einer Firma. Es entstand ein Gesamtschaden von 3.000 Euro. Das Auto blieb fahrbereit.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg