Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Polizei sucht Zeugen nach Brandanschlag

Kremmen Polizei sucht Zeugen nach Brandanschlag

Nach dem Brandanschlag auf das Asylbewerberheim an der Berliner Straße in Kremmen wertet die Polizei momentan die Videoaufnahmen aus. Außerdem sucht sie nach Zeugen, die eventuell etwas zum Tathergang sagen können.

Voriger Artikel
Rätselhafter Todesfall: Trauer im Rathaus
Nächster Artikel
Keramikfrühling mit neuen Formen

Die Stelle auf dem Weg, wo die Molotowcocktails landeten.

Quelle: Marco Winkler

Kremmen. Momentan werden im Zusammenhang mit dem Anschlag auf die Asylunterkunft in der Nacht zum Sonnabend in Kremmen Aufzeichnungen der an dem Objekt angebrachten Videokameras ausgewertet.

Das Dezernat Staatsschutz der Polizeidirektion Nord führt in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Neuruppin unter Hochdruck die Ermittlungen zu der als versuchten Mord bewerteten Tat.

Die Ermittler bitten Zeugen, die Angaben zum Täter oder Tathergang machen können, sich unter der Telefonnummer 03391/35 40 oder direkt bei der Ermittlungsgruppe unter der E-Mail-Adresse kd2e.pdnord@polizei.brandenburg.de zu melden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg