Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Polizei zieht toten Mann aus See
Lokales Oberhavel Polizei zieht toten Mann aus See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 23.06.2016
Polizei und Feuerwehr bargen den Toten aus dem Wasser. Quelle: dpa
Anzeige
Velten

Badelatschen und Fahrrad lagen noch am Ufer, doch der Besitzer war schon tot: Einen leblosen Mann, der sich am Donnerstagnachmittag offenbar im Tonstich erfrischen wollte, konnten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr nur noch tot aus dem kleinen Gewässer Am Tonberg holen. Dazu mussten die Feuerwehrleute mit dem Schlauchboot aufs Wasser fahren. Die Identität des Toten war gestern noch unklar, der Mann sei jedoch zwischen 40 und 55 Jahre alt, teilte ein Polizeisprecher mit. „Er hatte keine äußeren Verletzungen“, so der Sprecher. Die genaue Todesursache soll nun eine Obduktion des Mannes ermitteln.

Von Marco Paetzel

Ab 27. Juni verwandelt sich die Straße Zum Heidegarten in Eichstädt in eine Baustelle. Am Ende soll der holprige Plattenweg verschwunden sein. Für die Bewohner des Wohngebietes „Zum Heidegarten“ bedeutet das einige Umstände, allerdings soll es eine Umfahrung geben.

23.06.2016

Seit etwa drei Wochen arbeitet die Rheinsberger Restauratorin Ute Gimajew am Altar der Kremmener Nikolaikirche. Das 330 Jahre alte Bauwerk wird wieder aufgehübscht. Viel Geduld ist da gefragt. Bis zum 800. Stadtjubiläum Mitte Juli soll alles fertig sein.

23.06.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 23. Juni - Hennigsdorf: Schnorrer schlägt nach Frau

Ein Unbekannter fragte eine 55-Jährige am Mittwoch in Hennigsdorf nach Geld. Als sie ihm keines gab, langte der Mann zu und streifte die Frau am Gesicht. Die Kripo ermittelt nun wegen versuchten Raubes.

23.06.2016
Anzeige