Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Polizeiüberblick: Jugendliche beschädigen Bushaltestelle
Lokales Oberhavel Polizeiüberblick: Jugendliche beschädigen Bushaltestelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 12.03.2018
Platte Autoreifen entdeckte eine Oranienburgerin an ihrem Auto. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Hennigsdorf

Unbekannte Täter entwendeten in Hennigsdorf im Zeitraum vom 10. zum 11. März von einem Bagger ein komplettes Verteilergetriebe sowie eine Lenkwelle. Der Bagger war auf einem umzäunten Gelände in der Friedrich-Wolf-Straße abgestellt. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 10 000 Euro beziffert.

Nassenheide: BMW gegen VW

Sonntagmittag befuhr die 45-jährige Fahrerin eines Pkw BMW die Liebenwalder Chaussee in Nassenheide in Fahrtrichtung der Bundesstraße 96. Dort wollte sie nach links abbiegen. Sie übersah offenbar jedoch einen vorfahrtsberechtigten Pkw VW und es kam zum Zusammenstoß. Bei diesem verletzten sich der 43-jährige VW-Fahrer sowie seine 36-jährige Beifahrerin. Zur Kontrolle wurden sie durch einen Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Nach ambulanter Behandlung wurden sie von dort wieder entlassen. Die BMW-Fahrerin konnte ihre Fahrt fortsetzen. Der VW war nicht weiter fahrbereit und wurde in eigener Zuständigkeit vom Unfallort geborgen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 3 000 Euro.

Autobahndreieck Oranienburg: Aufgefahren

Offenbar aufgrund zu hoher Geschwindigkeit fuhr am Montagmorgen gegen 4.50 Uhr der 27-jährige Fahrer eines polnischen Sattelzuges auf den vor ihm auf der Bundesautobahn 10 in Fahrtrichtung Frankfurt/Oder zwischen dem Autobahndreieck Oranienburg und der Anschlussstelle Birkenwerder fahrenden Lkw DAF aus dem Landkreis Oberhavel auf. Hierdurch wurde der 52-jährige Fahrzeugführer des Lkw DAF leicht verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle geborgen werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 10 000 Euro.

Oranienburg: Zerstochene Reifen

Am Sonnabendmittag gegen 13.15 Uhr staunte eine Führerin eines PKW in der Oranienburger Walter-Bothe-Straße nicht schlecht, als sie ihr Fahrzeug mit einem zerstochenen Reifen vorfand. Der Reifen wies einen circa vier Zentimeter langen Schnitt auf. Der Sachschaden beträgt 100 Euro. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung wurde aufgenommen.

Oranienburg: Auf eine Auseinandersetzung folgt eine Festnahme

Am Sonnabendnachmittag um 15.45 Uhr kam es in Oranienburg zu einer nachbarschaftlichen Auseinandersetzung zwischen einem 30- Jährigem und einem 38-Jährigem, bei der der Jüngere seinem Gegenüber mit der flachen Hand ins Gesicht schlug. Der 38-Jähriger klagte über Schmerzen und erlitt eine Rötung am Ohr. Eine ärztliche Behandlung wurde nicht notwendig. Notwendig wurde allerdings die Festnahme des 30-jährigen Mannes, der zur Fahndung ausgeschrieben war, da er noch eine offene Geldstrafe zu begleichen hatte. Die geforderte Geldsumme konnte am folgenden Tag aufgebracht werden, so dass die Person wieder nach Hause entlassen werden konnte.

Hennigsdorf: Sachbeschädigung an einer Bushaltestelle

Aus einer mehrköpfigen Gruppe Jugendlicher heraus ging aus noch ungeklärter Ursache am Sonnabendabend gegen 22.00 Uhr die Plexiglasscheibe einer Bushaltestelle in Hennigsdorf, Reinickendorfer Straße vollständig zu Bruch. Dabei entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Eine Anzeige wurde aufgenommen. Die Jugendlichen wurden ihren Eltern übergeben.

Hennigsdorf: Einbruchsversuch in Mehrfamilienhaus

In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag versuchten Unbekannte sich Zutritt in ein Mehrfamilienhaus in der Hennigsdorfer Karl-Marx-Straße zu verschaffen. Am Sonntagmorgen gegen 8.30 Uhr stellte eine Bewohnerin des Hauses Hebelspuren an der Hauseingangstür fest. Nach bisherigen Erkenntnissen gelangten die unbekannten Personen nicht ins Gebäude. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Oranienburg: fahren ohne Führerschein

In Oranienburg wurde am Sonntagmorgen um 6.30 Uhr ein 47-jähriger Mann durch Beamte der Polizei einer Fahrzeugkontrolle unterzogen. Dabei konnte festgestellt werden, dass die Fahrerlaubnis des Mannes mit einer Sperrfrist belegt ist und keine neue Fahrerlaubnis beantragt wurde. Die entsprechende Anzeige wurden aufgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

Velten: Fahrt unter Cannabiseinfluss

Am Sonntag, gegen 10.15 Uhr wurde in Velten bei einer Verkehrskontrolle ein 36-jähriger Fahrer eines Pkw auf Drogen getestet. Hierbei reagierte der Drogenschnelltest positiv auf Cannabis. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Die passende Anzeige dazu wurde gefertigt.

weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Mit dem Befehl Nummer 170 vom 18. Oktober 1947 der sowjetischen Militärverwaltung des Landes Brandenburg wird der Wiederaufbau des Stahlwerkes nach dem Zweiten Weltkrieg befohlen. Vor 70 Jahren war es dann so weit. Es floss wieder Stahl in Hennigsdorf. Tausende Arbeiten sahen in der Gießhalle zu.

15.03.2018

Marga Schlag ist die neue Vorsitzende des Seniorenbeirates der Stadt. Sie ist Mitglied der SPD und gehört zu den Malzer Strickfrauen, die für Obdachlose stricken.

15.03.2018

Lesertelefon: Marion Bujok hat zugeschaut, wie ihre Regentonne einfach ins Auto geladen und geklaut worden ist. Da wusste sie noch nicht, dass es ihre ist. Nun wendet sie sich mit einem humorvollen Aufruf an die Diebin, die Tonne doch wiederzubringen.

15.03.2018
Anzeige