Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Polizeiüberblick am Freitag

Oberhavel Polizeiüberblick am Freitag

Jede Menge Einbrüche in Kleintransporter, eine entwendete Geldbörse sowie gestohlene Zigaretten – diese und weitere Meldungen gibt es im aktuellen Polizeibericht aus dem Kreis Oberhavel vom 10. November.

Voriger Artikel
13-Jährige auf Schulweg angesprochen
Nächster Artikel
55 Jahre Karneval an der Muhre

Gleich mehrere Kleintransporter spielen im Polizeiüberblick vom Freitag eine Rolle (Symbolbild).

Quelle: Arne Dedert

Oberhavel. Der vermisste Teenager aus Oranienburg ist gegenwärtig in aller Munde. Auch über einen Vorfall in Birkenwerder, der die Eltern der Schulkinder vor Ort beunruhigt, berichteten wir bereits. Die weiteren Polizeimeldungen des Tages gibt es nachfolgend im Überblick.

Löwenberger Land – Kollision beim Abbiegen

Die 42-jährige Fahrerin eines Pkw Kia befuhr am Donnerstagmorgen (9. November) im Löwenberger Land die Liebenwalder Chaussee in Fahrtrichtung Oranienburger Chaussee. Im Einmündungsbereich beachtete die Frau offenbar beim Abbiegen die Vorfahrt eines Pkw VW nicht ausreichend und kollidierte mit diesem. Dabei wurde die 43-jährige VW-Fahrerin leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 12000 Euro.

Mühlenbeck – Unfall auf A24 aufgrund gesundheitlicher Probleme?

Der 26-jährige Fahrer eines Fiat-Kleintransporters fuhr mit seinem Wagen am Donnerstag (9. November) gegen 11.20 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen der A24 zwischen den Anschlussstellen Mühlenbeck und Birkenwerder offenbar aufgrund unangepasster Geschwindigkeit auf einen vor ihm fahrenden Lkw auf. Noch vor Eintreffen der Polizei an der Unfallstelle klagte der Fiat-Fahrer über Atemnot. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Ob die gesundheitlichen Probleme Auslöser für den Unfall waren, konnten die ersten Ermittlungen noch nicht ergeben. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10000 Euro.

Bötzow/Velten/Hennigsdorf – Einbrüche in fünf Kleintransporter

Ein Kleintransporter der Marke Renault, welcher im Schwarzen Weg in Bötzow geparkt worden war, wurde in der Nacht von Donnerstag (9. November) zu Freitag durch bislang unbekannte Personen aufgebrochen. Aus dem Inneren des Wagens wurden Werkzeuge entwendet. Ebenfalls in Bötzow, in der Straße Schwalbenring, wurde ein VW angegriffen. Hier blieb es beim Versuch des Aufbruchs.

Drei weitere Angriffe auf Fahrzeuge gab es im Stadtgebiet Velten und Hennigsdorf. Aus den Kleintransportern wurden ebenfalls diverse Werkzeuge sowie in einem Fall ein Portemonnaie gestohlen. Die Kriminalpolizei nahm in allen Fällen die Ermittlungen auf.

Oranienburg – Geldbörse aus Kiosk gestohlen

Zwei unbekannte Personen entwendeten aus einem Kiosk in der Stralsunder Straße in Oranienburg am Donnerstag (9. November) gegen 11.30 Uhr ein Portemonnaie. Die Diebe schlugen zu, als der Bereich des Tresens kurz unbeaufsichtigt war und verließen anschließend das Geschäft in unbekannte Richtung. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gransee – Unfall beim Rangieren

Der Fahrer eines Kleintransporters der Marke Renault wollten in Gransee seinen Wagen am Donnerstagmittag (9. November) gegen 12.45 Uhr rangieren. Er schätzte dabei vermutlich den Abstand zu einem geparkten Audi falsch ein. Beim daraufhin folgenden Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Oranienburg – Einbruch in Geschäft und Zigaretten entwendet

In ein Geschäft in der Oranienburger Lehnitzstraße drangen bislang unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag (9. November) ein. Aus dem Verkaufsbereich stahlen sie mehrere Stangen Zigaretten. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 2000 Euro beziffert.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg