Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Polizeiüberblick vom Dienstag
Lokales Oberhavel Polizeiüberblick vom Dienstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 24.10.2017
Waren im Wert von etwa 5000 Euro entwendeten bislang unbekannte Täter von einem abgestellten Lkw, nachdem sie dessen Plane aufgeschlitzt hatten (Symbolbild). Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Oberhavel

Ein unzufriedener Mann randalierte am Montagabend so laut in seiner Wohnung, dass Nachbarn schließlich die Polizei alarmierten. Die weiteren aktuellen Polizeimeldungen des Tages gibt es nachfolgend im Überblick.

Oberkrämer – Lkw-Plane aufgeschlitzt und Werbematerial entwendet

Bei einem Lkw, der im Zeitraum vom Freitag (20. Oktober) bis zum Montag auf dem Autohof Oberkrämer an der A10 abgestellt war, schlitzten Unbekannte die Plane auf und entwendeten etwa 200 Kartons mit verschiedenen Werbematerialien. Der dadurch entstandene Sachschaden umfasst etwa 5000 Euro.

Hohen Neuendorf – Einbruch in Pkw und Elektrogeräte entwendet

Die Scheibe eines Pkw schlugen bislang unbekannte Täter am Montag (23. Oktober) in der Zeit von 14.00 bis 21.40 Uhr in der Hennigsdorfer Straße in Hohen Neuendorf ein und entwendeten aus dem Fahrzeuginneren diverse Elektrogeräte. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 5000 Euro beziffert.

Hennigsdorf – Offene Ersatzfreiheitsstrafe

Ein Mitarbeiter eines Wachschutzunternehmens, welches für die Sicherheit im Asylübergangswohnheim im Ortsteil Stolpe/Süd zuständig ist, informierte die Polizei Montagvormittag (23. Oktober) darüber, dass ein 32-jähriger Kameruner dort randaliert und sich eingeschlossen hat. Der Mann hatte zwei Fensterscheiben eingeworfen und Möbel beschädigt. Als Grund für sein Handeln gab er an, mit der Unterbringung in dem Asylbewerberheim unzufrieden zu sein. Bei der polizeilichen Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann zu einer Ersatzfreiheitsstrafe von 72 Tagen oder einer Zahlung von 720 Euro verurteilt worden war. Die Beamten brachten den Mann in eine Justizvollzugsanstalt.

Birkenwerder – Nach Halt aufgefahren

Zwei vorausfahrende Fahrzeuge (BMW und VW) mussten Dienstagmorgen gegen 6.00 Uhr auf der Hauptstraße in Birkenwerder in Richtung Borgsdorf verkehrsbedingt anhalten. Die dahinter fahrende 36-jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Dabei wurden die 36-Jährige und die 43-jährige VW-Fahrerin leicht verletzt und mussten zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein erheblicher Sachschaden in Höhe von etwa 36000 Euro.

Oranienburg – Baucontainer mit Graffiti besprüht

Einen Baucontainer in der Hildburghausener Straße besprühten bislang unbekannte Täter in der Zeit von Freitag (20. Oktober) mit roter Farbe. Auf dem Container wurde ein Schriftzug ohne politischen Inhalt angebracht. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Fürstenberg/Havel – Diebstahl aus Physiotherapie

Eine unbekannte männliche Person betrat Montagmittag (23. Oktober) gegen 12.10 Uhr die Praxis einer Physiotherapie in der Steinförder Straße in Fürstenberg und ging an die unbesetzte Patientenannahme. Dort öffnete er eine Kasse und entnahm Bargeld und einen Schlüssel. Im Anschluss verließ er die Praxis in unbekannte Richtung. Im Nahbereich konnte die Person durch die Polizei nicht mehr angetroffen werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Hennigsdorf – Schokoladendieb

Schokolade im Wert von 5,50 Euro wollte der Kunde eines Geschäfts in Hennigsdorf am Havelplatz am Montag (23. Oktober) gegen 13.15 Uhr entwenden. Ein Mitarbeiter bemerkte den Diebstahl und verständigte die Polizei. Gegen den 43-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Schönfließ – Ladung nicht gesichert

Die Dorfstraße in Schönfließ befuhr Montagmittag (23. Oktober) gegen 12.45 Uhr der Fahrer eines Lkw Mercedes Benz. Dabei rutschte eine Stütze, welche vermutlich nicht ordentlich gesichert wurde, von der Ladefläche heraus und fiel gegen einen Pkw Audi. Der Audi war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 12000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Runde um Runde haben sie Spenden erlaufen: Die Kinder der Kremmener Goethe-Grund- und Oberschule, der Kita „Rhinstrolche“ und der Beetzer Grundschule haben beim Sponsorenlauf mitgemacht. Nun ist die Spendensumme in Berlin an den Kinderträume-Verein übergeben worden.

24.10.2017

Die Kirche in Sommerfeld steht leicht erhöht. Wer dorthin möchte, musste bislang immer über eine Treppe steigen. Nun gibt es aber auch einen barrierefreien Zugang. Die 58 Meter lange Rampe führt von hinten über den Hof an die Kirche heran. 40.000 Euro sind investiert worden – zwei Drittel davon privat.

27.10.2017

Weil er ihn zu spät gesehen habe, hielt ein 61-jähriger Wohnmobilfahrer am Dienstagvormittag einen Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn auf der A10 zwischen den Anschlussstellen Oberkrämer und Dreieck Havelland auf. Den Mann erwartet jetzt eine saftige Geldstrafe und ein einmonatiges Fahrverbot.

24.10.2017
Anzeige