Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Polizeiüberblick vom Dienstag
Lokales Oberhavel Polizeiüberblick vom Dienstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 28.11.2017
Zahlreiche Einbrüche wurden der Polizei zum Wochenbeginn in der Region gemeldet. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Oberhavel

Über Diebe, die am vergangenen Wochenende zwei Baucontainer in Summt aufgebrochen haben, eine angefahrene, schwer verletzte Radfahrerin und einen Schwelbrand in einem Stromzählerkasten berichteten wir bereits am Vormittag. Die weiteren aktuellen Polizeimeldungen des Tages gibt es nachfolgend im Überblick.

Hennigsdorf – Bargeld aus Firmenbüro gestohlen

Unbekannte Täter drangen am vergangenen Wochenende (25./26. November) in ein Büro einer Firma in der Neuendorfstraße in Hennigsdorf ein. Hier brachen sie Geldkassetten auf und entwendeten das darin befindliche Bargeld. Der entstandene Sachschaden wird mit mehreren Tausend Euro beziffert.

Hohen Neuendorf – Beim Abbiegen Fahrradfahrerin übersehen

Ein 51-jähriger Pkw-Fahrer befuhr am Montag (27. November) gegen 19.10 Uhr in Borgsdorf die Rosenstraße und wollte nach links auf die Landesstraße 20 (Berliner Chaussee) auffahren. In diesem Moment kam eine 41-jährige Frau mit ihrem Fahrrad über die Landesstraße 20 in Richtung Rosenstraße gefahren. Beide Fahrer hatten grünes Ampellicht. Als der 51-Jährige nach links abbog, übersah er offenbar die Fahrradfahrerin und kollidierte mit dieser. Die Frau wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

Oranienburg – Einbruch in Schmuckgeschäft

Bislang unbekannte Personen drangen am vergangenen Wochenende (25./26. November) mittels Aufhebeln eines Fensters in ein Uhren- und Schmuckgeschäft in der Bernauer Straße in Oranienburg ein. Im Inneren konnten sie die massive Tür zum Geschäftsbereich nicht überwinden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 800 Euro. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen auf.

Amalienfelde – Einbruch in Lagerhalle

Mittels Einschlagen von Glasbausteinen drangen bislang unbekannte Täter in der Nacht von Sonntag (26. November) zu Montag ins Innere einer Lagerhalle in der Berliner Chaussee in Amalienfelde ein. Augenscheinlich wurde nichts entwendet. Die Kriminalpolizei sicherte vor Ort Spuren und nahm die Ermittlungen auf.

Kremmen – Einbruch in Scheune

Bislang unbekannte Personen drangen in der Zeit von Sonntag (26. November) zu Montag mittels Einschlagen einer Fensterscheibe und Durchtrennen eines Gitters in eine Scheune im Schlossdamm in Kremmen ein und entwendeten diverses Handwerkszeug. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zehdenick – Unfall beim Abbiegen

Ein 41-jähriger Pkw VW-Fahrer übersah am Montag (27. November) gegen 10.40 Uhr beim Abbiegevorgang auf der Zabelsdorfer Chaussee in Zehdenick einen Pkw Mitsubishi. Es kam einer Kollision, der niemand verletzt wurde. Der Mitsubishi war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Oberhavel Großbrand am Riva-Stahlwerk in Hennigsdorf - Völlig ausgebrannt: Lagerhalle nur noch Schutt und Asche

Nach dem Feuer am Freitag in einer Lagerhalle auf dem Gelände des Hennigsdorfer Riva-Stahlwerkes ist die Brandursache weiter unklar. Und auch die Freiwillige Feuerwehr Hennigsdorf ist noch immer mit Nacharbeiten beschäftigt, berichtet Stadtbrandmeister Frank Dobratz.

01.12.2017

Werner B. aus Velten kam einem misshandelten Hund zu Hilfe und wurde dafür selbst zusammengeschlagen. Nun ist der 67-Jährige auf dem Weg der Besserung. Doch Kopfschmerzen und Beschwerden im Brustkorb hat er noch immer.

01.12.2017

Markus Pfeiffer ist seit September Kantor der Nicolaikirche. Er lädt für Sonnabend zum Weihnachtsoratorium mit seinen 50 Sängerinnen und Sängern ins Gotteshaus ein, ist aber auch auf der Suche nach einem neuen Instrument, das die Kirche noch besser mit Klängen erfüllt.

01.12.2017
Anzeige