Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Polizeiüberblick vom Mittwoch
Lokales Oberhavel Polizeiüberblick vom Mittwoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:26 20.09.2017
Hilfe benötigten ein Pkw und ein Lkw, nachdem sie miteinander kollidiert waren (Symbolbild). Quelle: Julian Stähle
Oberhavel

Über Polizeimeldungen berichtete die MAZ bereits im Tagesverlauf: So hatten sich Einbrecher Dienstagnacht auf dem Gelände des Ziegeleiparkes Mildenberg zu schaffen gemacht, in Hennigsdorf kollidierte ein Radfahrer mit einem Pkw und verletzte sich dabei schwer am Kopf, in Velten wurde ein Rollstuhlfahrer bei grüner Ampel von einem Auto umgefahren. Zudem fuhr in Mühlenbeck eine offensichtlich alkoholisierte 34-Jährige in Begleitung eines Kleinkindes beim Amt vor. Die weiteren Polizeimeldungen vom 20. September gibt es nachfolgend im Überblick.

Oranienburg – Krad stößt mit PKW zusammen

In der Berliner Straße in Oranienburg kam es Dienstagnachmittag (19. September) gegen 14.55 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Kradfahrer. Der 30-jährige Fahrer eines PKW musste sein Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte der nachfolgende 17-jährige Kradfahrer zu spät und fuhr auf, wobei er sich verletzte. Er wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Seine Mutter kümmerte sich an der Unfallstelle um das nicht mehr fahrbereite Krad. Neben den Verletzungen des Kradfahrers ist zudem ein geschätzter Sachschaden von 3500 Euro entstanden.

Oranienburg – Radfahrer stürzt schwer beim Überholen

Ein 47-jähriger Radfahrer befuhr am Dienstag (19. September) gegen 15.35 Uhr den Radweg an der Berliner Straße. Hinter dem 47-Jährigen fuhr ein 73-jähriger Radfahrer. Der Ältere wollte den Jüngeren überholen. Beim Überholvorgang blieb der 73-Jährige am Bordstein hängen und stürzte schwer. Der 47-Jährige versuchte dem Stürzenden auszuweichen und stürzte daraufhin ebenfalls. Der 73-Jährige musste auf Grund seiner Verletzungen ins Krankenhaus nach Berlin Buch gebracht werden. Beim 47-jährigen Mann genügte eine ambulante Behandlung vor Ort. Das Rad des 73-Jährigen wurde zum Eigentumsschutz sichergestellt.

Hohen Neuendorf – Audi-Fahrer übersieht VW

Beim Einbiegen von der Scharfschwerdtstraße in Hohen Neuendorf in die Berliner Straße am Dienstagmorgen (19. September) gegen 08.40 Uhr übersah ein 35-jähriger Fahrer eines PKW Audi vermutlich den 49-jährigen Fahrer eines PKW VW. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der 49-Jährige klagte anschließend über Schmerzen und wollte aus diesem Grund einen Arzt aufsuchen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden auf Veranlassung der Fahrer vom Unfallort geborgen. Der entstandene Schaden wird auf etwa 11000 Euro geschätzt.

Velten – LKW kollidiert mit PKW

Am Dienstag (19. September) kam es gegen 11.55 Uhr in Velten zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW. Eine 66-jährige Fahrerin eines PKW Hyundai befuhr die Ernst-Thälmann-Straße und wollte nach rechts in die Rosa-Luxemburgstraße abbiegen. Hier übersah sie vermutlich den vorfahrtsberechtigten LKW Daimler. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dadurch erlitt die 66-Jährige einen Schock und musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden im Auftrag der jeweiligen Halter von der Unfallstelle geborgen. Die Schadenshöhe wird auf ca. 3000 Euro geschätzt.

Zehdenick – Versuchter Einbruch in Kiosk

Das Fenster zu einem Kiosk schlugen in der Nacht von Dienstag (19. September) zu Mittwoch bislang unbekannte Personen ein. Durch den Einbruch wurde vermutlich der Alarm ausgelöst, so dass die Personen verschreckt wurden und das Objekt in Folge nicht mehr betraten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hohen Neuendorf – Misslungener Schuhklau

Schuhe im Wert von 54,90 Euro wollte ein 39-jähriger Kunde in einem Geschäft in der Oranienburger Straße in Hohen Neuendorf am Dienstag (19. September), gegen 16.00 Uhr entwenden. Dazu verstaute er die Schuhe in seiner Umhängetasche. Um den Metalldetektor auszutricksen, verkleidete er die Tasche mit Alufolie. Ein Mitarbeiter bemerkte jedoch den Diebstahl und verständigte die Polizei. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Oranienburg – Vorfahrtsunfall

Das Nichtbeachten der Vorfahrt führte am Dienstag (19. September) in Oranienburg in der Berliner Straße zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurden in Höhe der Nauener Straße ein PKW Chevrolet und ein PKW Dacia beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 13000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit.

Velten – Einbruch in Büro

Unberechtigen Zutritt zu einem Büro in der Veltener Straße am Tonberg verschafften sich in der Nacht von Montag (18. September) zu Dienstag bis jetzt unbekannt gebliebene Täter. Sie hebelten ein rückwärtiges Fenster auf und entwendeten nach einem erstem Überblick ein Handy der Marke Sony Experia Z. Durch die Kriminaltechnik konnten vor Ort Spuren gesichert werden. Es ist ein geschätzter Schaden von 1000 Euro entstanden.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Eine 34-jährige Frau mit Kleinkind wurde am Dienstagnachmittag beim Amt in Mühlenbeck vorstellig, stand jedoch scheinbar deutlich unter Alkoholeinfluss. Aus diesem Grund rief das Amt die Polizei hinzu, da die Frau mit dem Auto gekommen war.

20.09.2017

Lothar Meinke war zuletzt acht Jahre Revierpolizist in Gransee und darf sich nun Ruheständler nennen. Vom Amt Gransee und Gemeinden wurde er am Mittwoch verabschiedet. Sein Rückzug wurde bedauert, aber er habe sich ihn verdient, hieß es bei der kleinen Abschiedszeremonie.

20.09.2017

Ein 18-jähriger Traktorfahrer kippte auf der L170 zwischen Orion und Kremmen am Mittwoch mit seinem Fahrgespann um, nachdem er an einem Baum hängen geblieben war. Die Straße musste aufgrund einer umfangreichen Bergung und Reinigung für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Mit Video.

20.09.2017