Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Polizeiüberblick vom Mittwoch

Oberhavel Polizeiüberblick vom Mittwoch

Versuchter Enkeltrick, versuchte Dachdeckermasche, gestohlenes Autospiegelglas – das und noch mehr gibt es in den aktuellen Meldungen der Polizei aus dem Landkreis Oberhavel vom 18. Oktober im Überblick.

Voriger Artikel
Schwimmkurs nicht nur für Geflüchtete
Nächster Artikel
Eine Feier, zwei Jubiläen

Mit Hilfe eines gedeckten Daches (Symboldbild) wollten sich zwei rumänische Brüder einen hohen Geldbetrag von einem Ehepaar erschleichen.

Quelle: Uwe Klemens

Oberhavel. Die Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberhavel vom Mittwoch, den 18. Oktober, im Überblick.

Hennigsdorf - Versuchter Enkeltrick misslungen

Ein unbekannter Mann meldete sich Dienstagmittag (17. Oktober) telefonisch bei einer 80-jährigen Hennigsdorferin und gab sich als deren Enkel aus. Er versuchte von ihr Geld zu verlangen, worauf die Frau aber nicht einging und das Telefonat beendete. Daraufhin informierte sie die Polizei. Zu einem Schaden kam es nicht.

Birkenwerder – Bei Dachdeckermasche 7000 Euro gefordert

Zwei rumänische Brüder im Alter von 25 und 23 Jahren gaben sich gegenüber einem Ehepaar aus Birkenwerder als „bauausführende Firma“ aus und boten Arbeiten am Dach des Hauses des Ehepaares für 400 Euro an. Die Parteien setzten einen schriftlichen Vertrag auf, welcher allerdings verwaschen formuliert war und erhebliche Spielräume in Bezug auf Dachfläche und Quadratmeterzahl zuließ. Im Nachhinein forderten die Brüder Dienstagnachmittag (17. Oktober) das Ehepaar auf, sich zu einer Bank zu begeben und dort mehr als 7000 Euro für die Dachdeckerarbeiten abzuheben. Beide Männer sind bei der Polizei bereits für den sogenannten „Dachdeckerbetrug“ bekannt, haben keinen festen Wohnsitz und wurden vorläufig festgenommen. Sie wurden vernommen und nachts nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft unter Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten entlassen.

Hennigsdorf – Zu dicht aufgefahren

Die 19-jährige Fahrerin eines Pkw Citroen befuhr Dienstagnachmittag (17. Oktober) die Hennigssdorfer Neuendorfstraße in Fahrtrichtung Nieder Neuendorf. Dabei missachtete sie offenbar den Abstand zum vorausfahrenden Pkw VW und fuhr auf diesen auf. Beide Fahrerinnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt und im Krankenhaus behandelt. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 4Hennig000 Euro beziffert.

Birkenwerder – Kollision zwischen Opel und Krad

Der 33-jährige Fahrer eines Pkw Opel wollte Dienstagmorgen (17. Oktober) am Fahrbahnrand der Bergfelder Straße in Birkenwerder parken, stellte dann jedoch fest, dass dies nicht möglich ist. Daraufhin scherte er aus und wollte in den fließenden Verkehr einfahren. Dabei übersah er offenbar einen 62-jährigen Krad-Fahrer, welcher auf der Bergfelder Straße aus Richtung Clara-Zetkin-Straße kommend vorbei fuhr. Es kam zur Kollision, wobei der 62-Jährige verletzt wurde und im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro.

Mühlenbecker Land – Auffahrunfall zweier VWs

Die Landesstraße 21 aus Richtung Mühlenbeck kommend in Richtung Summt befuhr Dienstagvormittag (17. Oktober) die 45-jährige Fahrerin eines Pkw VW Golf. In Höhe der Anschlussstelle zur Bundesautobahn 10 musste die Frau mit ihrem Wagen verkehrsbedingt anhalten. Dies wurde von der 36-jährigen Fahrerin eines Pkw VW offenbar zu spät bemerkt, so dass diese nicht mehr rechtzeitig abbremsen konnte und auf den vor ihr haltenden VW auffuhr. Die 45-Jährige wurde verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Beide Fahrzeuge waren weiterhin fahrbereit. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1000 Euro.

Mühlenbecker Land – Unaufmerksam aufgefahren

Der 57-jährige Fahrer eines Kraftrads Yamaha musste Dienstagabend (17. Oktober) in gegen 17.40 Uhr verkehrsbedingt in der Hauptstraße im Ortsteil Schildow anhalten. Der 26-jährige Fahrer eines dahinter fahrenden Pkw Opel bemerkte dies offenbar aufgrund von Unaufmerksamkeit zu spät und kollidierte mit dem Krad, so dass dessen Fahrer zu Fall kam und sich Verletzungen zuzog. Er wurde zur weiteren Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Berliner Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, der Sachschaden beträgt etwa 8000 Euro.

Oranienburg – Motorrollerfahrer mit Alkoholgeruch stürzt

Der 60-jährige Fahrer eines Motorrollers befuhr Dienstag (17. Oktober) gegen 19.25 Uhr die Bernauer Straße in Oranienburg und stürzte, laut Zeugen, ohne Fremdeinwirkung. Durch die hinzugerufenen Rettungssanitäter wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes festgestellt, ein Atemtest war nicht möglich. Er wurde mit Verletzungen in das Krankenhaus Oranienburg gebracht und dort stationär aufgenommen.

Hennigsdorf – Lkw-Beifahrerin verletzt

Die Neuendorfstraße in Fahrtrichtung Nieder Neuendorf befuhr Mittwochmorgen gegen 07.45 Uhr eine 37-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Dabei missachtete sie offenbar den Abstand zu einem vorausfahrenden Lkw VW und fuhr auf diesen auf. Infolge des Unfalls wurde die 35-jährige Beifahrerin des Lkw leicht verletzt. Eine sofortige ärztliche Behandlung war nicht erforderlich. Beide Fahrzeuge blieben weiterhin fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro.

Nieder Neuendorf – Spiegelglas von Mercedes gestohlen

Bislang unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Montag (16. Oktober) zu Dienstag das Spiegelglas des linken Außenspiegels eines Pkw Mercedes, welcher in der Ringpromenade in Nieder Neuendorf parkte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hennigsdorf – Graffiti an Rampe gesprüht

Einem Bürger fiel Dienstagvormittag (17. Oktober) gegen 10.15 Uhr in der Neuendorfer Straße in Hennigsdorf ein 1,20m x 1,20m großes Graffiti an einer Rampe auf. Mit silberner Farbe waren die Buchstaben „SAW“ auf die Rampe gesprüht worden. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Löwenberg – Zusammenstoß und 4000 Euro Schaden

Der Fahrer eines Pkw Opel übersah am Dienstagvormittag (17. Oktober) gegen 11.00 Uhr beim Einfahren in den fließenden Verkehr einen Pkw Opel in der Granseer Straße in Löwenberg. Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro. Beide Pkw blieben nach dem Zusammenstoß jedoch fahrbereit.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg