Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Polizeiüberblick vom Mittwoch
Lokales Oberhavel Polizeiüberblick vom Mittwoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 29.11.2017
Vergessene Handbremse, aus dem Fenster gesprungen, Roller weggenommen (Symbolbild). Quelle: Ulrich Wangemann
Anzeige
Oberhavel

Über eine renitente Betrunkene, mit der die Polizei es in der Nacht zu Mittwoch zu tun bekommen hatte, berichteten wir bereits im Tagesverlauf. Die weiteren aktuellen Polizeimeldungen des Tages gibt es nachfolgend im Überblick.

Birkenwerder – Zu geringer Sicherheitsabstand, aufgefahren

Ein 60-jähriger Fahrer eines PKW Renault befuhr am Dienstag (28. November) gegen 12.00 Uhr die A10 in Fahrtrichtung Hamburg auf dem rechten Fahrstreifen. In Folge hohen Verkehrsaufkommens musste der Fahrzeugführer zwischen Mühlenbeck und Birkenwerder sein Fahrzeug abbremsen. Dies bemerkte eine hinter ihm fahrende 52-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Ford offenbar zu spät. Sie fuhr in Folge von zu geringem Sicherheitsabstand auf den voraus fahrenden PKW Renault auf. Beide PKW wurden bei dem Unfall beschädigt, blieben jedoch fahrbereit. Der entstanende Schaden beträgt etwa 500 Euro.

Hennigsdorf – Handbremse nicht angezogen

Ein 38-jähriger Fahrzeugführer eines PKW Mercedes parkte am Dienstag (28. November) gegen 18.00 Uhr seinen PKW in Höhe der Tankstelle auf der Raststelle Stolper Heide (Ost) vor dem Wirtschaftsgebäude. Ein 32-jähriger Fahrzeugführer eines Kleintransporters Renault Master stellte sein Fahrzeug dahinter ab und verließ den Parkplatz. Da der Fahrzeugführer des Kleintransporters offenbar vergessen hatte, seine Handbremse anzuziehen, rollte dieser gegen das Heck des Mercedes-Benz und beschädigte ihn leicht. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 100 Euro.

Hohen Neuendorf – Aus dem Fenster gesprungen

Während die 39-jährige Mutter schlief, spielten ihre Kinder im Alter von zwei bzw. drei Jahren allein im Haus in Bergfelde. Hierbei sprang offenbar die Tochter aus einem Fenster im Erdgeschoss, blieb aber unverletzt. Bei Eintreffen der von einer Nachbarin alarmierten Polizeibeamten wurde das Mädchen frierend im Garten vorgefunden. Auf Klopfen reagierte niemand im Haus. Erst nachdem es den Beamten gelang, durchs Fenster ins Haus zu kommen, wachte die Mutter auf. Beiden Kindern schenkten die Beamten jeweils einen Teddy.

Oranienburg – Roller weggenommen

Drei Jungen im Alter von 12-13 Jahren sollen Dienstagnachmittag (28. November) gegen 16.00 Uhr von einem bisher unbekannten Mann verfolgt worden sein. Zwei der Jungen konnten flüchten, einen Zwölfjährigen ergriff der Täter und drohte ihm mit geballter Faust. Der Unbekannte ergriff anschließend den Roller des Jungen und packte diesen in seinen Wagen. Dann fuhr der Unbekannte davon. Der Junge verletzte sich bei dem Vorfall leicht. Grund für den Sachverhalt soll vermutlich sein, dass die Kinder immer wieder die ansässige Tiefgarage zum Rollerfahren benutzen. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

Oranienburg – Minderjährig mit unverzollten Zigaretten

Zwei 17 und 18 Jahre alte vietnamesische Männer wurden Dienstagvormittag (28. November) von Beamten des Hauptzollamtes Potsdam im Stadtgebiet von Oranienburg einer Kontrolle unterzogen. Dabei fanden die Beamten insgesamt 5180 unverzollte Zigaretten. Der 17-Jährige besaß zudem keinen gültigen Aufenthaltstitel bzw. reiste offenbar unerlaubt in die Bundesrepublik Deutschland ein. Er wurde vorläufig festgenommen und wurde an den Jugendnotdienst übergeben.

Sommerfeld – Kleintransporter aufgebrochen

Bislang unbekannte Personen brachen in der Nacht von Dienstag (28. November) zu Mittwoch in einen Kleintransporter, welcher in der Kremmener Straße in Sommerfeld geparkt worden war, mittels Stechen des Türschlosses auf. Aus dem Inneren des Wagens wurde diverses Werkzeug entwendet. Es entstand ein Schaden von etwa 7000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Leegebruch – Alkoholisiert mit Auto losgefahren

Ein aufmerksamer Bürger bemerkte am Dienstag (28. November) gegen 14.30 Uhr in der Straße Am Luch in Leegebruch einen augenscheinlich angetrunkenen Mann, welcher mit seinem Fahrzeug losfuhr und verständigte daraufhin die Polizei. Der 58-jährige Fahrer konnte durch die Beamten angehalten und kontrolliert werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,99 Promille. Bei dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Glienicke/Nordbahn – Vorfahrt missachtet

Ein 72-jähriger Fahrer eines Pkw Peugeot übersah am Dienstag (28. November) gegen 14.10 Uhr einen vorfahrtsberechtigten Pkw Ford in der Schönfließer Straße in Glienicke/Nordbahn. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von 17000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Die Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Eine erschreckende Entdeckung machten Polizeibeamte Mittwochmorgen auf der B96 zwischen Gramzow und Fürstenberg: Eine mit Stahl voll beladene Sattelzugmaschine verfügte über keine einzige voll funktionsfähige Bremse. Sowohl der Lkw-Fahrer als auch dessen Vorgesetzter waren darüber im Bilde.

29.11.2017

Ein per Haftbefehl Gesuchter, der in Bielefeld noch eine Reststrafe abzusitzen hat, meldete sich bei der Polizeileitstelle in Potsdam und teilte mit, sich in Zehdenick bei einem Bekannten aufzuhalten. Er wolle sich nun selbst stellen.

29.11.2017

Am Mittwoch überbrachte Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher der Pestalozzi-Grundschule in Leegebruch einen Fördermittelbescheid aus dem Programm „Gemeinsames Lernen“ in einer Höhe von 425 726,99 Euro. Es sei eine stattliche Summe, so der Bildungsfachmann.

02.12.2017
Anzeige