Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Polizeiüberblick vom Montag

Polizeiüberblick vom 13. November Polizeiüberblick vom Montag

Zahlreiche Einbrüche, ein Randalierer mit Axt, ein Radfahrer mit fast 2 Promille – diese und weitere Meldungen gibt es im aktuellen Polizeibericht aus dem Kreis Oberhavel vom 13. November.

Voriger Artikel
Angst vor Feuerteufel jetzt auch in Velten
Nächster Artikel
Border-Collie gefunden

Zahlreiche Einfamilienhäuser waren in den vergangenen Tagen das Ziel von Einbrechern (Symbolbild).

Quelle: dpa

Oberhavel. Über die Suche nach dem 41-jährigen Bastian Ducat aus Kremmen sowie erwischte Graffitsprayer in Gransee berichteten wir bereits. Ebenso über den Großeinsatz der Feuerwehr am Sonntagabend in Velten. Die weiteren Polizeimeldungen des Tages gibt es nachfolgend im Überblick.

Oranienburg – Rechtsgerichtete, laute Musik

Aus einer Wohnung in der Straße der Nationen wurde am Freitagabend (10. November) gegen 22.00 Uhr lautstark Musik mit rechtsgerichtetem Inhalt abgespielt. Die vor Ort eingetroffenen Beamten konnten jedoch weder von außen noch im Hausflur laute Musik feststellen. Dennoch nahmen sie Kontakt zum Wohnungsinhaber – einem 45-Jährigen – auf und nahmen dort Musik in Zimmerlautstärke wahr. Der Mann war alkoholisiert, ein erster Atemtest ergab 2.33 Promille. Die Beamten stellten die zuvor abgespielte Kassette und einen USB-Stick sicher. Wegen Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde eine Strafanzeige aufgenommen.

Hennigsdorf – Durchwühltes Haus

Die Scheibe einer Terrassentür eines Einfamilienhauses in Stolpe-Süd schlugen Unbekannte in der Nacht zum Sonntag (12. November) ein und gelangten so in das Gebäude. Alle Räume wurden durchwühlt. Nach ersten Angaben wurde Schmuck und Bargeld entwendet. Ein Kriminaltechniker konnte Schuh- und Werkzeugspuren sichern. Die Höhe des Sachschadens wurde vorerst nicht bekannt.

Gransee – Mit der Axt vor der Tür

Ein 45-jähriger Mann bedrohte am Freitag (10. November) gegen 17.45 Uhr eine 57-jährige Frau in der Fischerstraße in Gransee. Er versuchte mit einer Axt, die Kellertür einzuschlagen, um so in das Wohnhaus und die Wohnung der Frau zu gelangen. Sie informierte die Polizei. Die Beamten konnten den Mann feststellen, noch bevor er in das Haus gelangen konnte. Er war alkoholisiert, lehnte einen Atemalkoholtest jedoch ab und ließ sich auch nicht beruhigen. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der 45-Jährige in Polizeigewahrsam genommen. An der Tür entstand ca. 500 Euro Sachschaden. Anzeigen wegen Bedrohung, Beleidigung und Sachbeschädigung wurden aufgenommen.

Löwenberger Land – Einbrüche in zwei Einfamilienhäuser

In gleich zwei Einfamilienhäuser der Gemeinde Löwenberger Land wurde am Sonntagnachmittag durch Unbekannte eingebrochen. Im Ortsteil Löwenberg hebelten die Täter die Terrassentür eines Hauses in der Wallstraße auf und durchsuchten die Räume. Ein Mobiltelefon und Schmuck wurden entwendet, der entstandene Schaden beträgt insgesamt 1000 Euro. Aus einem Haus im Kienhaidchenweg im Ortsteil Grüneberg wurden ebenso ein Handy und Schmuck entwendet. Die Täter hatten ein Fenster aufgehebelt. Hier entstand etwa 2000 Euro Sachschaden.

Stolpe – Versuchter Einbruch ins Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Personen versuchten in der Zeit von Samstag (11. November) bis Sonntag in ein Einfamilienhaus in der Dorfstraße in Stolpe durch das Aufhebeln einer Tür ins Innere einzudringen. Bei dem Versuch entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Birkenwerder – Versuchter Einbruch ins Einfamilienhaus

Auch in ein Haus in der Friesenstraße in Birkenwerder versuchten bislang unbekannte Personen in der Zeit von Freitag (10. November) bis Samstag durch Aufdrücken der Terrassentür zu gelangen. Bei dem Versuch erlitt die Scheibe Risse, zersprang aber nicht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Hennigsdorf – Mit 1.84 Promille auf dem Rad unterwegs

Beamte der Polizeiinspektion Oberhavel kontrollierten Sonntagmorgen (12. November) gegen 1.45 Uhr einen Radfahrer in der Hennigsdorfer Forststraße. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest hatte ein Ergebnis von 1.84 Promille. Der 45-jährige Radfahrer wurde zur Durchführung der Blutentnahme ins Polizeirevier Hennigsdorf verbracht. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Oranienburg – Zu schnell mit dem Mofa gefahren

Beamte der Polizeiinspektion Oberhavel kontrollierten Montagmorgen (13. November) gegen 7.15 Uhr den Fahrer eines Mofas, weil dieser schneller als die erlaubten 25 km/h fuhr. Das Fahrzeug hatte eine Höchstgeschwindigkeit von 45km/h. Der 16-jährige Fahrer war nicht im Besitz der entsprechenden Fahrerlaubnis. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg