Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Polizeiüberblick vom Montag

Polizeiüberblick vom 27. November Polizeiüberblick vom Montag

Mehrere Unfälle mit Leitplanken, einen Einbruch in einen Boxclub, sichergestellte Betäubungs- und Sprengstoffutensilien – diese und weitere Meldungen gibt es im aktuellen Polizeibericht aus dem Kreis Oberhavel vom 27. November.

Voriger Artikel
In wenigen Minuten Haus durchwühlt
Nächster Artikel
Erfolgreiche Nachwuchsmusiker

Gleich mehrere Pkws landeten in den vergangenen Tagen bei nasskalten und glatten Witterungsbedingungen in den Leitplanken auf der Autobahn (Symbolbild).

Quelle: aireye Berlin/Brandenburg

Oberhavel. Über einen verschwundenen Autofahrer eines verunfallten Pkw BMW am Sonntagabend berichtete die MAZ bereits am frühen Morgen. Auch einen Einbruch in mehrere Staubsaugerautomaten einer Tankstelle in Mühlenbeck sowie einen gestohlenen Luxus-Wagen in Velten vermeldeten wir. Die weiteren Polizeimeldungen des Tages im Überblick gibt es nachfolgend.

Kremmen – Betäubungsmittel- und Sprengstoff-Gegenstände sichergestellt

Zu einer Ruhestörung, die aus einer Wohnung in der Ruppiner Straße in Kremmen hervorging, wurden Polizeibeamte am Sonntagmorgen (26. November) gegen 3.00 Uhr gerufen. Als die Beamten in die Wohnung des 25-jährigen Mannes gingen, bemerkten sie Betäubungsmittel und Utensilien für den Betäubungsmittelkonsum. Zudem stellten sie eine selbstgebastelte „Unbekannte Spreng- und Brandvorrichtung“ (USBV) fest. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Die Kripo ermittelt wegen Ruhestörung, Verstoß gegen das Betäubungsmittel- und das Sprengstoffgesetz.

Oranienburg – Auf der A10 gegen die Schutzplanke

Auf der Tangente des Autobahnkreuzes Oranienburg kam es Sonntagmorgen (26. November) gegen 8.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Beim Durchfahren der zum Teil reifbedeckten Tangente in Richtung Hamburg kam der Peugeot einer 21-Jährigen, die offenbar für die Witterungsverhältnisse zu schnell unterwegs war, nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der rechten Schutzplanke. Hierbei verletzte sich die Frau, lehnte aber eine ärztliche Behandlung vor Ort ab. Ihr Wagen musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 3000 Euro beziffert.

Velten – Gegen Hauswand gefahren

Ein 29-jähriger Autofahrer kam am Montagmorgen (27. November) gegen 8.15 Uhr in der Rosa-Luxemburg-Straße in Velten mit seinem Pkw VW nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen kollidierte mit einem Lichtmast und einer Hauswand. Dabei wurde der Mann verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Aus dem Pkw traten Flüssigkeiten aus, so dass die Feuerwehr zum Einsatz kam. Insgesamt entstand etwa 3000 Euro Sachschaden.

Oranienburg – Einbruch in Boxclub

In der Zeit von Freitag (24. November) bis Sonntag gelangten bislang unbekannte Personen mittels Aufbrechen der Tür ins Innere eines Boxclubs in der Lehnitzstraße in Oranienburg. Sämtliche Spinde wurden aufgebrochen und durchwühlt. Was entwendet wurde ist nach ersten Ermittlungen noch unbekannt. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen auf.

Hennigsdorf – Wohnwagen aufgebrochen

Ein 51-Jähriger informierte am Sonntagmittag (26. November) gegen 12.00 Uhr die Polizei darüber, dass in seinen Wohnwagen, welcher in der Berliner Straße in Hennigsdorf parkte, innerhalb der letzten 14 Tage eingebrochen wurde. Unbekannte Personen hebelten demnach die Tür des Wohnwagens auf und entwendeten aus dem Inneren verschiedene Gegenstände. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 3500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Velten – Witterungsunfall auf der A10

Zwischen der Anschlussstelle Velten und dem Autobahndreieck Oranienburg kam es Sonntagmorgen (26. November) gegen 6.50 Uhr zu einem witterungsbedingten Unfall. Der 55-jährige Fahrer eines Pkw Suzuki kam vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf glatter Straße von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Das Fahrzeug war im Anschluss nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Grieben – Vorfahrtsunfall nach übersehenem Pkw

Die 66-jährige Fahrerin eines Pkw Mazda befuhr am Sonntag (26. November) gegen 13.50 Uhr die Griebener Bahnhofstraße und übersah dabei im Kreuzungsbereich zur Dorfstraße einen vorfahrtsberechtigten Pkw VW. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg