Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Post-Mitarbeiter hortet gestohlene Pakete
Lokales Oberhavel Post-Mitarbeiter hortet gestohlene Pakete
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 23.12.2015
Die Polizei ermittelte in Kremmen Quelle: dpa
Anzeige
Kremmen

Ein Mitarbeiter eines Postverteilzentrums teilte am Montag der Polizei mit, dass ein 51-jähriger Mann in der Vergangenheit mehrere Gegenstände in einem Postverteilzentrum entwendet habe. Die Polizeibeamten suchten die Wohnanschrift dieses Mitarbeiters in Kremmen auf. Der Mann gab freiwillig einige entwendete Gegenstände heraus. Durch den Richter wurde eine Wohnungsdurchsuchung erwirkt. In der Wohnung konnten diverse Gegenstände original verpackt aufgefunden und sichergestellt werden. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Nieder Neuendorf: Schwerer Unfall

Von einem umzäunten Baustellengelände in der Dorfstraße in Nieder Neuendorf entwendeten bisher unbekannte Täter im Zeitraum vom 18. bis zum 21. Dezember einen etwa 400 Kilogramm schweren Hydraulikbauhammer im Wert von etwa 5.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich in der Polizeidirektion Oberhavel unter der Telefonnummer 03301/85 10 zu melden.

Fürstenberg: Landrover war zu schnell

Der Fahrer eines Landrover kam am Montag offenbar aufgrund zu hoher Geschwindigkeit mit seinem Fahrzeug von der Landesstraße 214 zwischen Tornow und Marienthal ab und landete im Straßengraben. Verletzt wurde niemand. Am Fahrzeug entstand hoher Sachschaden (20.000 Euro). Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden.

Hennigsdorf: Vorfahrt nicht beachtet

Am Montagabend kam es in der Wolfgang-Küntscher-Straße in Hennigsdorf zu einem Unfall. Nach bisherigen Angaben beachtete der Fahrer eines VW-Postautos an der Ecke Fabrikstraße den vorfahrtsberechtigten Renault nicht und es kam zum Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 3000 Euro. Sie blieben fahrbereit.

Von MAZonline

Oberhavel Am Heiligen Abend in Oranienburg - Im CJO kann jeder mitfeiern

Anstatt vielleicht den Heiligen Abend ganz allein zu verbringen, sollte sich niemand scheuen, ins Christliche Jugendzentrum zu gehen. Dort ist jeder willkommen, der eine Weihnachtsandacht miterleben und anschließend mit vielen Menschen feiern möchte. Der Tisch wird reich gedeckt sein. Und jeder, der kommt, kann mit einem Geschenk nach Hause gehen.

25.12.2015

Mit einer ganz miesen Masche haben zwei Männer eine Frau in Glienicke/Nordbahn überfallen. Ein Ganove trat nach dem Welpen, mit dem sie unterwegs war. Als sie sich zu dem aufjaulenden Tier beugte, entriss der Komplize ihr die Handtasche. Die Polizei fahndet jetzt mit einem Phantombild nach einem der Männer.

22.12.2015

Rund 450 000 Euro hat das neue Hilfslöschfahrzeug gekostet, das die Feuerwehr am Montagabend offiziell einweihte. Es ersetzt zwei ältere Einsatzwagen, die fast 20 Jahre auf dem Tacho haben.

25.12.2015
Anzeige