Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Premiere eines Jugendfußballturniers
Lokales Oberhavel Premiere eines Jugendfußballturniers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 15.02.2016
Flüchtlingskinder kickten in Birkenwerder. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Birkenwerder

Sechs Mannschaften mit je zehn Kindern und noch einmal 60 Zuschauer – zum ersten Jugendfußballturnier mit Kindern aus Wohngruppen des Ortes war für vergangenen Sonntag in die Sporthalle der Regine-Hildebrandt-Gesamtschule nach Birkenwerder eingeladen worden. Nachdem die Idee an ihn herangetragen worden war, übernahm Bürgermeister Stephan Zimniok (BiF) spontan die Schirmherrschaft.

Veranstalter ist der Verein N.i.A.s. (Nicht im Abseits stehen), den Berliner Polizeibeamte 2013 ins Leben gerufen hatten. Und so nahmen denn auch zwei Mannschaften aus Reinickendorfer Flüchtlingsunterkünften an der fußballerischen Begegnung teil. Aus Birkenwerder waren eine Mannschaft des Trägers Alep dabei sowie zwei Teams vom BBC. Turniersieger wurden allerdings die Gäste vom SC Borsigwalde aus Berlin-Tegel. Auf den Plätzen landeten ein N.i.A.s.-Team sowie eines vom BBC.

Den Erlös des Catering (276 Euro) spendeten die Beteiligten für die Sommerfahrt der Alep-Kinder. Familie Zimniok packte noch 100 Euro drauf. Technik und Moderation übernahm das Jugendfreizeithaus C.O.R.N., den Schiedsrichter brachten die Borsigwalder mit und das Jugend-DRK Oranienburg stand für die Erste Hilfe bereit. „Das war Ehrenamt live“, kommentierte der Bürgermeister die gelungene Veranstaltung.

Auf den Zuschauerplätzen wurde beim vierstündigen Turnier mit den jeweiligen Protagonisten ordentlich mitgefiebert. Quelle: Robert Roeske



Von Helge Treichel

Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 15. Februar - Mit Fäusten auf Polizisten losgegangen

Ein betrunkener Mann (29) wollte am Sonntagabend im Hennigsdorfer Ortsteil Nieder Neuendorf Polizisten schlagen, die gerade eine Anzeige wegen Sachbeschädigung aufnahmen. Nur mit Mühe ließ sich der Widerspenstige beruhigen. Er wurde in Gewahrsam genommen.

15.02.2016
Oberhavel Nach brutalem Raub in Wensickendorf - Polen liefert mutmaßliche Täter aus

Die mutmaßlichen Täter eines brutalen Raubüberfalls im Januar in Wensickendorf sind an deutsche Behörden überstellt worden. Die drei Tschechen sitzen jetzt hinter Gittern. Sie sollen bei den Besitzer eines Wohnmobilhandels schwer verletzt haben. Mit ihrer Beute im Wert von mehreren Zehntausend Euro wurden sie in Polen geschnappt.

15.02.2016
Oberhavel Juristin las in Lehnitz über Migrantenschicksale - Wie Schachfiguren behandelt

Als ehemalige Anwältin hat Tatjana Ansbach viele Migranten betreut.In der Friedrich-Wolf-Gedenkstätte in Lehnitz las die Autorin aus ihrem Buch „Fremd“, in dem sie ihre Erfahrungen mit Flüchtlingsschicksalen verarbeitet. .

15.02.2016
Anzeige