Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Premiere für die Heidelbeeren
Lokales Oberhavel Premiere für die Heidelbeeren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 15.07.2016
Beate Gebauer vor den Heidelbeersträuchern, die direkt auf dem Spargelhof in Kremmen wachsen. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Kremmen

Wenn man es genau nimmt, ist der Kremmener Spargelhof seit Freitag der Heidelbeerhof. Am Freitag ist dort offiziell die erste Heidelbeersaison in Kremmen gestartet. Sie dauert bis zum 28. August.

Bis dahin haben der Hofladen und das Restaurant „Landwirt“ immer freitags und am Wochenende geöffnet, jeden Freitag findet zudem ein Barbecue-Abend mit Heidelbeer-Spezialitäten statt sowie jeden Sonntagvormittag ein Brunchbuffet. Am Sonntag, 17. Juli, findet ab 10 Uhr das Kasperfrühstück statt. Zum Essen gibt es ein Programm für Kinder.

Die Heidelbeeren auf dem Feld bei Staffelde. Quelle: Robert Roeske

„Der Gedanke ist, neben dem Spargel und der Gänsebratenzeit im November und Dezember weitere Saisons zu schaffen“, erklärt Beate Gebauer. Vor zwei Jahren ist die erste Plantage angelegt worden, im vergangenen Jahr eine weitere. Auf 20 Hektar werden derzeit im Raum Staffelde Heidelbeeren gepflückt. Momentan sind damit bis zu 20 Mitarbeiter beschäftigt. Auf lange Sicht soll das Geschäft mit den Heidelbeeren aber ausgebaut werden. Auch eine Selbstpflücke ist geplant – aber erst in einigen Jahren, wenn sich die Pflanzen gefestigt haben, sagt Geschäftsführer Malte Voigts.

Momentan werden jeden Tag etwa 200 Kilogramm Heidelbeeren geerntet. Malte Voigts rechnet allerdings damit, dass das Geschäft im Premierenjahr noch relativ ruhig ausfallen wird. „In Deutschland liegt der Verbrauch pro Person bei 200 bis 300 Gramm im Jahr“, sagt der Geschäftsführer des Spargelhofes. „In den USA sind es 2,5 Kilogramm. Wir glauben daran, dass sich da auch bei uns etwas steigern lässt.“

Heidelbeeren gibt es im Hofladen in Kremmen sowie an Ständen am Staffelder Ortsausgang und in Birkenwerder. Quelle: Robert Roeske

Heidelbeeren gelten als sehr gesund, sie haben wenig Kalorien, viel Vitamin C, Folsäure und Eisen, sie soll bei Bluthochdruck helfen, das Immunsystem stärken, bei Verdauungsstörungen helfen und die Sehkraft fördern.

Von Robert Tiesler

Oberhavel Diebstahl in Sachsenhausen - Nonne wollte KZ-Gedenkstätte bestehlen

Eine Frau in Nonnentracht hat am Donnerstagabend versucht, Dokumentenkopien aus einem Ausstellungsraum der Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen zu stehlen. Als sie versuchte, durch den Hintereingang zu entkommen, stellte ihr sich jedoch jemand entgegen.

15.07.2016

An diesem Wochenende feiert Kremmen das 800. Jubiläum. Rechtzeitig dazu erschien ein Buch, das die Geschichte widerspiegelt. „Kremmen – Aus der Achthundertjährigen Geschichte einer märkischen Stadt. 1216 – 2016“. Geschrieben hat es der Heimatforscher Jörn Lehmann – auch bekannt als Liebenwaldes Bürgermeister.

15.07.2016

Perfide Masche: Zwei unbekannte Männer haben offenbar versucht, die Milchbar in der Bernauer Straße in Oranienburg (Oberhavel) auszuspionieren. Sie gaben sich als Polizisten aus und erkundigten sich bei einem Besuch in der Lokalität am Donnerstag, wie das Geschäft gesichert sei.

15.07.2016
Anzeige