Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Professor Morsch gewürdigt
Lokales Oberhavel Professor Morsch gewürdigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 13.06.2018
Professor Günter Morsch mit Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke. Quelle: Stadt
Anzeige
Potsdam

Aus den Händen des brandenburgischen Ministerpräsidenten Dietmar Woidke hat der langjährige Leiter der Gedenkstätte Sachsenhausen und Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, Professor Günter Morsch am Mittwoch den Verdienstorden des Landes Brandenburg verliehen bekommen.

Mit großem persönlichem Einsatz habe Morsch die Gedenkstätte Sachsenhausen, die Stiftung und auch über Brandenburg hinaus die Erinnerungskultur geprägt, begründete die Brandenburger Staatskanzlei die Verleihung an Morsch, der Ende Mai in den Ruhestand gegangen ist.

„Die Auszeichnung ist die verdiente Würdigung eines verdienstvollen Oranienburgers“, freut sich der Oranienburger Bürgermeister Alexander Laesicke (parteilos), der gemeinsam mit Alt-Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke (SPD) an der Verleihungszeremonie in der Brandenburger Staatskanzlei in Potsdam teilnahm.

„Professor Morsch hat über viele Jahre die Arbeit der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten geprägt und maßgeblich daran Anteil gehabt, die Gedenkstätte Sachsenhausen gleichermaßen zu einem würdigen Gedenkort und einem anschaulichen Lernort zu gestalten. Seine erfolgreiche Arbeit hat dazu geführt, dass die Gedenkstätte Sachsenhausen als mahnender Gedenkort ein wichtiger Bestandteil unserer Stadtgeschichte und Erinnerungskultur ist.“

Von MAZ-online.de

Oberhavel Kriminalitätslage in Oberhavel vom 12. Juni 2018 - Polizeiüberblick: Geld und Schmuck aus Schwimmbadumkleide gestohlen

In Fürstenberg sinkt beinahe ein Freizeitboot, in hennigsdorf flüchtet ein Unfallfahrer und in Hohen Neuendorf fährt ein Engländer unter Drogen – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 12. Juni.

12.06.2018

Bei 30 Grad und Sonnenschein startete am Sonntag in Sommerswalde der erste Triathlon der anderen Art. Es ging per Rad nach Kremmen und weiter mit der Draisine und zu Fuß durch den Wald.

12.06.2018

Riesenradbetreiber, Frank Dohmke, fordert Bürgermeister Alexander Laesicke zu einer Wette heraus. Er muss zur Eröffnung des Stadtfestes 192 Sportler auf den Festplatz bringen.

12.06.2018
Anzeige