Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Prügelei auf dem Hennigsdorfer Postplatz
Lokales Oberhavel Prügelei auf dem Hennigsdorfer Postplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 08.06.2017
Auf dem Postplatz in Hennigsdorf musste die Polizei am Donnerstag vier Vietnamesen trennen, unter denen es zu einer Prügelei gekommen war. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Hennigsdorf

Zu einer Schlägerei unter vier Vietnamesen ist es am Mittwoch gegen 16 Uhr auf dem Postplatz in Hennigsdorf gekommen.

Der Zwischenfall hat ein Vorspiel, das etwa einen Monat zurückreicht. Zu dieser Zeit war ein 16-jähriger Vietnamese nach Deutschland eingereist. Am Dienstag dieser Woche schließlich hatte der 16-Jährige in Berlin, der Tatort ist noch unklar, eine 17-jährige Landsmännin mit einem Messer bedroht und ihr einen Rucksack und das Handy gestohlen. Dem Vater und dem Bruder des Opfers gelang es, das Handy in Hennigsdorf zu orten. Dort kam es dann am Mittwoch zu einem Zusammentreffen aller Beteiligten. Als die 17-jährige Frau den 16-Jährigen ansprach, schubste er sie weg und versuchte die Männer zu schlagen. Gemeinsam brachten sie den Tatverdächtigen zu Boden, um eine Flucht zu verhindern. Bei dieser Auseinandersetzung wurden der 51-jährige Vater sowie die junge Frau verletzt.

Beamte nahmen den mutmaßlichen Räuber vorläufig fest. Eine Überprüfung ergab, dass er sich illegal in Deutschland aufhält. Später gab er zu, vor etwa vier Wochen illegal über Russland und Polen eingereist zu sein. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Neuruppin wird jetzt die weitere Verfahrensweise geprüft.

Von Bert Wittke

Oberhavel Zusammenstoß bei Neuglobsow - Opel kollidiert mit Linienbus der OVG

Ein Opel und ein Linienbus der Oberhavel Verkehrsgesellschaft (OVG) sind am Mittwoch auf der Straße von Neuglobsow in Richtung Gransee (L 15) zusammengestoßen. Dabei wurde der 55-jährige Pkw-Fahrer schwer verletzt. Der Busfahrer, der aus einer Nebenstraße kam, hatte den Opel offenbar übersehen.

08.06.2017

Eine alte NVA-Gulaschkanone haben fünf Hennigsdorfer Feuerwehrleute gestern zur Wehr der tschechischen Partnerstadt in Kralupy gebracht. Sie wird in Hennigsdorf nicht mehr gebraucht, weil es mittlerweile eine neue Kanone gibt. Die Verbindung zur Partnerwehr in Kralupy ist traditionell sehr eng.

11.06.2017
Oberhavel Krankenhaus Oranienburg (Oberhavel) - Keine Hebamme? Ärztin widerspricht

Ein werdender Vater aus Oranienburg hatte sich beschwert, dass seine schwangere Frau mit Wehen von der Klinik Oranienburg nach Berlin wechseln sollte. Die Klinik weist alle Vorwürfe zurück. Darüber hinaus will die diensthabende Ärztin Strafanzeige wegen Verleumdung, Bedrohung und Beleidigung stellen.

09.06.2017
Anzeige