Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Radfahrer bricht sich beide Beine

Oberhavel: Polizeibericht vom 29. Januar Radfahrer bricht sich beide Beine

Schlimmer Unfall auf der Straße zwischen Lehnitz und Summt. Eine Nissan-Fahrerin rammt einen Radfahrer, der vom Aufprall in den Straßengraben geschleudert wird. Er war bewusstlos, kam erst wieder zu sich, als Retter sich um ihn kümmerten.

Voriger Artikel
Mit Tempo 100 über Bürgersteige
Nächster Artikel
NPD-Mann klagt gegen Einsamkeit


Quelle: dpa

Oranienburg. Radfahrer schwer verletzt

Bei einem weiteren Auffahrunfall wurde am Donnerstag gegen 17.00 Uhr ein Radfahrer aus dem Landkreis Barnim schwer verletzt. Er befuhr die Ortsverbindungsstraße von Lehnitz in Richtung Summt, als er von einer in gleicher Richtung fahrenden 52-jährigen Fahrzeugführerin eines PKW Nissan aus dem Landkreis MOL erfasst wurde. Der Radfahrer wurde durch den Aufprall in den Straßengraben geschleudert, wo er zunächst bewusstlos liegen blieb. Während der medizinischen Maßnahmen kam der Radfahrer wieder zu Bewusstsein. Durch den Aufprall wurden ihm nach gegenwärtigem Kenntnisstand beide Beine gebrochen und er wurde in das Klinikum Berlin Buch verbracht. Der Sachschaden wurde auf 2.000 Euro geschätzt.

Oranienburg: Betrunkener Ladendieb

Am Donnerstag gegen 8:45 Uhr wollte ein Mann den Einkaufsmarkt in der Lehnitzstraße verlassen, aber ein Scanner piepte. Nachdem er den Angestellten den Blick in seine Tasche verwehrte, wurde die Polizei gerufen. Es stellte sich heraus, dass der polizeibekannte Dieb, Lebensmittel und Schnaps klauen wollte und er mit 2,71 Promille stark betrunken war. Um ein beschleunigtes Verfahren durchführen zu können (Wiederholungstäter) wurde der 43-Jährige vorläufig festgenommen.

Velten: Einbruch ins Tanzstudio

In der Nacht zum Freitag hebelten Unbekannte das Fenster eines Tanzstudios in der Zeppelinstraße auf. In den Räumen wurde alles durchwühlt. Aus der Kasse wurde Geld gestohlen. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.

Hohen Neuendorf: Einbruch misslingt

In der Nacht zum Donnerstag misslang ein Einbruch in ein Kosmetikstudio in der Schönfließer Straße. Die Täter hatten versucht, das Schloss aufzubohren, doch das gelang nicht. Eine Schadenshöhe ist nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.

Oranienburg: Kennzeichen gestohlen

Bereits in den letzten Tagen haben bisher unbekannte Täter beide Kennzeichentafeln von einem Opel abgebaut. Das Fahrzeug stand in der Rungestraße. Der Schaden beträgt ca. 100 Euro. Die Polizei ermittelt.

Zühlsdorf: Unfall am Strandbad

Am Donnerstag gegen 9:15 Uhr kam es in der Wandlitzer Chaussee zu einem Unfall. Nach bisherigen Erkenntnissen bemerkte auf Höhe Strandbad der Fahrer eines MAN Lkw mit Anhänger den Bremsvorgang des vor ihm fahrenden Pkw Nissan zu spät und fuhr auf. Verletzt wurde Niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 3.500 Euro. Der Nissan war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Gransee: Unfall beim Einparken

Auf einem Parkplatz in der Ruppiner Straße stieß die Fahrerin eines Pkw VW am Donnerstagvormittag beim Einparken gegen einen parkenden Pkw Audi. Es entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Die Autos blieben fahrbereit.

Oranienburg: Kleintransporter stoßen zusammen

Am Donnerstag gegen 14:45 Uhr kam es in der Zeller Straße zu einem Unfall. Nach bisherigen Erkenntnissen stießen auf Höhe des Gewerbehofes ein Daimler und ein Renault zusammen. Verletzt wurde Niemand. An den Kleintransportern entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.500 Euro. Sie blieben fahrbereit.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg