Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Radfahrer gerät unter Reisebus – und stirbt

Tödlicher Unfall in Oranienburg Radfahrer gerät unter Reisebus – und stirbt

Ein 77-jähriger Radfahrer ist am Freitag gegen 11 Uhr in Oranienburg unter einen Bus geraten. Der Mann hatte auf seinem Fahrrad einen Fußgängerüberweg überqueren wollen. Ein Pkw hielt deshalb an, doch ein nachfolgender Bus konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Rettungskräfte eilten herbei, doch sie konnten für den Mann nichts mehr tun.

Voriger Artikel
Funkwagen stößt frontal mit Peugeot zusammen
Nächster Artikel
Hier entstehen „Geschenke aus der Küche“

Trotz des schnellen Eintreffens medizinischer Hilfe konnte der Radfahrer nicht gerettet werden.

Quelle: ZB

Oranienburg. Ein Radfahrer ist am Freitag gegen 11 Uhr beim Überqueren eines Fußgängerüberweges in Oranienburg unter einen Bus geraten. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Der 77-Jährige hatte auf dem Rad sitzend den Überweg in der Saarlandstraße/Ecke Birkenallee überqueren wollen, weshalb ein Pkw anhielt. Der Fahrer des hinter dem Pkw befindlichen Busses reagierte offensichtlich zu spät, fuhr auf den Pkw auf, schob diesen zur Seite und rollte weiter. In der Folge geriet der Radfahrer unter den Bus. Feuerwehrleute bemühten sich, den Mann zu bergen. Er erlag jedoch seinen schweren Verletzungen. Der dänische Reisebus war mit 47 Jugendlichen besetzt, die bei dem Unfall unverletzt bleiben. Sie wurden vorübergehend in einer nahe gelegenen Kita untergebracht. Der Busfahrer erlitt einen Schock. Kriminalpolizei und Gutachter der Dekra ermitteln zum Unfallhergang. Zudem wurde ein Unfallseelsorger zur Unglücksstelle beordert.

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg