Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Radlerin fährt auf Lkw der Straßenmeisterei auf
Lokales Oberhavel Radlerin fährt auf Lkw der Straßenmeisterei auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 30.05.2017
Eine Radfahrerin ist am Montag gegen 10.15 Uhr bei einem Unfall zwischen Velten und Borgsdorf schwer verletzt worden und musste ins Virchow-Klinikum geflogen werden. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Velten/Borgsdorf

Eine 35-jährige Radfahrerin ist bei einem Unfall am Montag auf der Landesstraße 20 zwischen Velten und Borgsdorf schwer verletzt worden. Die Frau war aus Richtung Velten kommend in Richtung Borgsdorf unterwegs und musste dabei an einer mobilen Baustelle vorbei, die in einer Rechtskurve hinter der ersten Autobahnbrücke eingerichtet worden war. Nach Auskunft der Polizei sei die Baustelle gut ausgeschildert und angekündigt gewesen. Und obwohl ein Kipper des Landesbetriebes für Straßenwesen, der im Baustellenbereich stand, noch zusätzlich die Warnblinkanlage an hatte, fuhr die Frau mit ihrem Fahrrad auf den Lkw auf. Sie wurde dabei sowohl am Kopf als auch an den Beinen schwer verletzt und musste ins Virchow-Krankenhaus nach Berlin geflogen werden. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 400 Euro beziffert.

Von Bert Wittke

Gewonnen haben alle: Die Sammelaktion „Deckel gegen Polio“, an der sich alle 158 Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen der Oranienburger Torhorstschule seit Schuljahresbeginn beteiligt hatten, ist am Dienstagmorgen zu Ende gegangen. Mit großem Erfolg.

30.05.2017
Oberhavel Hilflose Person in Hennigsdorf - Betrunken vor der Haustür eingeschlafen

Eine offensichtlich hilflose Person lag am frühen Dienstagmorgen schlafend vor einer Haustür in Hennigsdorf. Die Polizei stellte fest, dass es sich um eine 49-jährige Frau handelte, die stark angetrunken war (2,11 Promille).

30.05.2017

Eskaliert ist am Montagabend gegen 21.30 Uhr ein Familienstreit in Oranienburg. In dessen Verlauf soll nach Informationen der Polizei ein 50-jähriger Mann eine glühende Zigarette sowie eine Schere nach seiner 14-jährigen Tochter und seiner 51-jährigen Ehefrau geworfen haben. Zum Glück wurde niemand getroffen oder verletzt.

30.05.2017
Anzeige