Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Radweg in Orion bricht auseinander

Kremmen Radweg in Orion bricht auseinander

Der Radweg entlang der L 170 in Kremmen-Orion hat an einigen Stellen gefährlich. Der Asphalt bricht auf, große Spalten tun sich dort auf. Ortsvorsteher Eckhard Koop hofft, dass sich dort endlich was tut.

Voriger Artikel
Riesenschnecke Berta aus Tierpark gerettet
Nächster Artikel
Frankreich ist Weltmeister!

Eckhard Koop an einer schadhaften Radwegstelle in Orion.

Quelle: Robert Tiesler

Orion. Besonders im Herbst und Winter wird es für Radfahrer gefährlich, wenn Laub oder Schnee die Fahrbahn bedecken. Der Radweg an der L 170 im Bereich Orion bricht an einigen Stellen regelrecht auseinander.

Schon kurz vor dem Ortseingang gibt es einige Stellen, an denen sich der Asphalt anhebt. Ortsvorsteher Eckhard Koop (parteilos) hat mit dem Lineal nachgemessen – der Spalt ist schon drei Zentimeter breit. „Das ist wohl das Wurzelwerk von den Bäumen, das den Weg völlig aufbrechen lässt. Immerhin ist die Strecke ein Schulweg. „Die Kinder fahren hier jeden Tag drüber“, so Eckhard Koop.

Gefährlich

Gefährlich!

Quelle: Robert Tiesler

Noch schlimmer ist die Situation direkt in Orion, in Höhe der Bushaltestelle. Dort sind die Bodenwellen und die Risse teilweise noch größer.

Eigentlich sollte der Weg schon 2016 repariert werden. Zuständig ist der Landesbetrieb Straßenwesen, denn die Strecke befindet sich an einer Landesstraße. Bei der Übergabe der damaligen Bundesstraße 273 ans Land hat zwar die Straße einen neuen Belag bekommen, an die Radwege hat aber keiner gedacht.

Derzeit gibt es für eine Reparatur keinen neuen Termin. Eckhard Koop hofft jedoch, dass auch das Kremmener Bauamt in dieser Hinsicht Druck macht.

Von Robert Tiesler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg