Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Räuber in Haft

Oberhavel: Polizeibericht vom 6. Januar Räuber in Haft

Ein 56 Jahre alter Mann aus Wandlitz, der mehrere bewaffnete Raubüberfälle, unter anderem in Schildow, verübt haben soll, sitzt jetzt hinter Gitter. Der Mann war in der Nacht zum Dienstag in Berlin festgenommen worden. Glück im Unglück hatte eine Renault-Fahrerin auf der A 24. Ihr Wagen krachte in einen Reisebus, es wurde aber niemand verletzt.

Voriger Artikel
Vier Millionen Euro werden investiert
Nächster Artikel
Funkstille am Einsatzort


Quelle: dpa

Schildow. Räuber jetzt in Haft

Der 56-jährige festgenommene Tatverdächtige zu mehreren Raubstraftaten in Wandlitz, Schildow und Berlin wurde Dienstagnachmittag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ und verkündete einen Haftbefehl. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Der Wandlitzer war in der Nacht zu Dienstag vor einer Spielbank in Berlin festgenommen worden. Ihm werden bewaffnete Überfälle vorgeworfen.

Hennigsdorf: Randale im Flüchtlingsheim

Am Dienstag gegen 14.50 Uhr hat ein 26-jähriger Kameruner im Asyl-Übergangswohnheim in Hennigsdorf die Scheibe einer Tür eingetreten. Er war erbost darüber, dass der Wachschutz zum Jahresanfang wechselte und er im Eingangsbereich jetzt immer seinen Ausweis vorzeigen muss. Im Zuge des Einsatzes wurde festgestellt, dass ein Haftbefehl gegen den Mann vorlag. Nachdem er die offene Restfreiheitsstrafe (wegen Diebstahls des Amtsgerichtes Eisenhüttenstadt) von 180 Euro bezahlte, wurde er wieder entlassen.

Oranienburg: Kollision im Gegenverkehr

Der 59-jährige Fahrer eines Pkw Renault befuhr am Dienstag gegen 10.45 Uhr die Bundesstraße 273 von Oranienburg kommend in Richtung Schmachtenhagen. Dabei kam der Fahrer von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem im Gegenverkehr fahrenden VW Polo. Beide Fahrzeuge waren auf Grund des Zusammenstoßes nicht mehr fahrbereit. Der 59-jährige Renaultfahrer wurde zur weiteren Behandlung ins Klinikum nach Oranienburg gebracht.

Kremmen: Gegen Bus geschleudert

Am Dienstag gegen 10.50 Uhr der 43-jährige Fahrer eines Pkw Renault Clio auf der Bundesautobahn 24 in Fahrtrichtung Autobahndreieck Wittstock aufgrund eines Fahrfehlers beim Überholen nach links von der Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern und kollidierte zunächst mit der Mittelschutzplanke und anschließend mit einem mit 15 Fahrgästen besetzten Reisebus. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro.

Vehlefanz: Reserverad abgebaut

Auf dem Rasthof Oberkrämer in der Eichstädter Chaussee haben Unbekannte am Dienstagmorgen von einem dort geparkten LKW das Reserverad abgebaut und gestohlen. Es entstand ein Schaden von ca. 500,-€. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Hennigsdorf: Geldbörse und Handy gestohlen

Ein Mann betrat am Dienstag gegen 13:30Uhr in der Nauener Straße ein Kosmetikstudio, nahm sich eine Geldbörse und ein Handy und verschwand. Die Person wurde wie folgt beschrieben: ca. 30Jahre alt, 1,75m groß mit einer blauen Mütze, einer bunten Jacke bekleidet und einem Rucksack. Es entstand ein Schaden von ca. 500,-€. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg