Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Räuber will Beute in Berliner Kasino verspielen
Lokales Oberhavel Räuber will Beute in Berliner Kasino verspielen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 05.01.2016
Vor einem Spielbank in Berlihat die Polizei einen Mann geschnappt , dem bewaffnete Überfälle auf Discounter in Schildow und Wandlitz zur Last gelegt. Quelle: dpa
Anzeige
Schildow/Berlin

Nach der Festnahme des 56-jährigen mutmaßlichen Tatverdächtigen in der vergangenen Nacht stehen der Überfall auf einen Einkaufsmarkt in der Hauptstraße in Schildow vom Oktober vergangenen Jahres und weitere ähnliche Fälle vor der Aufklärung. Ein unbekannter Mann hatte am 10. Oktober gegen 20.55 Uhr unter Vorhalt einer Langwaffe die Herausgabe von Bargeld gefordert. Dann verließ er den Markt, stieg in einen Mercedes mit Barnimer Kennzeichen und fuhr davon.

Schnell stellte sich heraus, dass es weitere Taten mit ähnlicher Vorgehensweise gab, die möglicherweise vom selben Täter begangen wurden – nämlich am 6. und 15. Oktober in Wandlitz (Kreis Barnim).

Am Montagabend kam es dann gegen 21.50 Uhr erneut zu einem bewaffneten Überfall auf einen Discounter, diesmal am Hubertusdamm in Berlin. Ein maskierter Mann betrat den Discounter, forderte unter Vorhalten einer Langwaffe die Herausgabe von Bargeld und flüchtete mit einem Pkw. Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand fuhr er nach Wandlitz, entledigte sich seiner Waffe und wechselte die Bekleidung. Anschließend fuhr er zurück nach Berlin und konnte dort gegen 23.30 Uhr durch Kriminalbeamte der Polizeidirektion Nord vor einer Spielbank am Marlene-Dietrich-Platz vorläufig festgenommen werden. Bei der Festnahme wurde eine Geldbörse mit einem größerem Geldbetrag sichergestellt. Diese Summe stammt mit hoher Wahrscheinlichkeit aus einem Überfall. Das Tatfahrzeug wurde durch die Berliner Polizei sichergestellt und die Wohnanschriften des 56-jährigen Mannes in Berlin und Wandlitz durchsucht. Dabei wurden unter anderem die Bekleidung, eine größere Summe Bargeld und die mutmaßliche Tatwaffe (eine scharfe Jagdwaffe) samt großkalibriger Munition beschlagnahmt.

Im Beisein des zuständigen Staatsanwaltes erfolgte noch in der Nacht zu Dienstag eine erste Vernehmung des Tatverdächtigen. Die Ermittlungen der Berliner Polizei und Staatsanwaltschaft- dauern an.

Von Bert Wittke

Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 5. Januar 2016 - Einbrecher flüchtete mit Kopfsprung

Ein Einbrecher wurde am Montagnachmittag am Lönsweg in Oranienburg vom Hauseigentümer auf frischer Tat ertappt. Der erschrockene Täter flüchtete per Kopfsprung durchs offene Fenster, als der Besitzer von außen die Haustür öffnete. Einbrecher waren auch in einem anderen Haus am Lönsweg.

05.01.2016
Oberhavel Wechsel bei der CDU in Kremmen - Sebastian Busse neuer Fraktionschef

Die CDU in Kremmen bringt ihren Bürgermeisterkandidaten weiter in Stellung: Sebastian Busse ist nun Vorsitzender der Fraktion im Stadtparlament. Er löst Frank Bommert ab, der aber Mitglied der dreiköpfigen Fraktion bleibt. Busse sei nun näher dran an der Basis, sagt er.

05.01.2016
Oberhavel Pro und Contra Pferdesteuer - Bötzow will die Pferdesteuer einführen

Landwirte und Pferdebetriebe in Oberhavel sind strikt dagegen, dass die Pferdesteuer eingeführt wird. Sie befürchten ein Abwandern der Pferdebesitzer und Nachteile für die Betriebe, die Futter liefern. Das Dorf Bötzow mit 3100 Einwohnern und rund 600 Pferden im Ort will die Steuer einführen, weil Fuß- und Radwege im Dorf und im Krämer Wald zerstört werden.

05.01.2016
Anzeige