Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Räuber will Beute in Berliner Kasino verspielen

Bewaffnete Überfälle vor der Aufklärung Räuber will Beute in Berliner Kasino verspielen

Vor einer Spielbank in Berlin haben Beamte der Polizeidirektion Nord in der Nacht zu Dienstag einen 56-Jährigen aus Wandlitz im Kreis Barnim festgenommen. Dem Mann werden bewaffnete Überfälle auf Discounter in Schildow sowie in Wandlitz zur Last gelegt. Dort hatte er Mitarbeiter mit einer Langwaffe bedroht und Geld gefordert.

Voriger Artikel
Einbrecher flüchtete mit Kopfsprung
Nächster Artikel
Groß-Ziethen hat wieder einen Jugendclub

Vor einem Spielbank in Berlihat die Polizei einen Mann geschnappt , dem bewaffnete Überfälle auf Discounter in Schildow und Wandlitz zur Last gelegt.

Quelle: dpa

Schildow/Berlin. Nach der Festnahme des 56-jährigen mutmaßlichen Tatverdächtigen in der vergangenen Nacht stehen der Überfall auf einen Einkaufsmarkt in der Hauptstraße in Schildow vom Oktober vergangenen Jahres und weitere ähnliche Fälle vor der Aufklärung. Ein unbekannter Mann hatte am 10. Oktober gegen 20.55 Uhr unter Vorhalt einer Langwaffe die Herausgabe von Bargeld gefordert. Dann verließ er den Markt, stieg in einen Mercedes mit Barnimer Kennzeichen und fuhr davon.

Schnell stellte sich heraus, dass es weitere Taten mit ähnlicher Vorgehensweise gab, die möglicherweise vom selben Täter begangen wurden – nämlich am 6. und 15. Oktober in Wandlitz (Kreis Barnim).

Am Montagabend kam es dann gegen 21.50 Uhr erneut zu einem bewaffneten Überfall auf einen Discounter, diesmal am Hubertusdamm in Berlin. Ein maskierter Mann betrat den Discounter, forderte unter Vorhalten einer Langwaffe die Herausgabe von Bargeld und flüchtete mit einem Pkw. Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand fuhr er nach Wandlitz, entledigte sich seiner Waffe und wechselte die Bekleidung. Anschließend fuhr er zurück nach Berlin und konnte dort gegen 23.30 Uhr durch Kriminalbeamte der Polizeidirektion Nord vor einer Spielbank am Marlene-Dietrich-Platz vorläufig festgenommen werden. Bei der Festnahme wurde eine Geldbörse mit einem größerem Geldbetrag sichergestellt. Diese Summe stammt mit hoher Wahrscheinlichkeit aus einem Überfall. Das Tatfahrzeug wurde durch die Berliner Polizei sichergestellt und die Wohnanschriften des 56-jährigen Mannes in Berlin und Wandlitz durchsucht. Dabei wurden unter anderem die Bekleidung, eine größere Summe Bargeld und die mutmaßliche Tatwaffe (eine scharfe Jagdwaffe) samt großkalibriger Munition beschlagnahmt.

Im Beisein des zuständigen Staatsanwaltes erfolgte noch in der Nacht zu Dienstag eine erste Vernehmung des Tatverdächtigen. Die Ermittlungen der Berliner Polizei und Staatsanwaltschaft- dauern an.

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg