Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Reden über den Wasserspielplatz
Lokales Oberhavel Reden über den Wasserspielplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 14.08.2017
Solch ein Element könnte auch in Fürstenberg entstehen. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Fürstenberg

Eine Extraschicht müssen die Stadtverordneten von Fürstenberg am Donnerstag, 17. August, 18.30 Uhr, einlegen. Die Sondersitzung im Sitzungssaal des Rathauses wurde insbesondere wegen des geplanten Wasserspielplatzes in Fürstenberg/Havel einberufen – vor allem deshalb, damit sich Einwohner über den möglichen Standort äußern können. Raymund Aymanns, Ina Hudicsek (beide Pro Fürstenberg und Ortsteile), Manfred Saborowski, Andreas Intreß (beide Linke) und Thomas Henschel (Allianz für Fürstenberg und Ortsteile) verfassten diesen Antrag.

„Wir halten eine Beteiligung der Bürger für wichtig. Auch sollen die Folgen genauer abgewogen werden“, heißt es in der Antragstellung. Damit sei zum Beispiel gemeint, dass durch die Errichtung eines Wasserspielplatzes auch Bedarf für die betreuenden Eltern oder Großeltern bestehe – in Form einer Liegewiese oder einer Bademöglichkeit. Auch sollten Fragen der erforderlichen Abschließbarkeit oder Beaufsichtigung durch einen Bademeister vorab geklärt werden.

Zur Finanzierung wird von den Abgeordneten auf ein Granseer Beispiel hingewiesen. Dort wurde im Juli der Spielplatz in der Straße des Friedens übergeben. Der kostete 680 000 Euro – die Finanzierung übernehmen dort zu je einem Drittel Bund, Land und Kommune. Die Verwaltung soll den Stadtverordneten am Donnerstag Standort-, Ausbauvarianten, Fördermöglichkeiten und Kosten vorlegen.

Von Stefan Blumberg

Vor 40 Jahren gingen Raketen von sowjetischen Truppen in Dannenwalde hoch – Experten glauben nicht an neue Erkenntnisse. Dabei würden die Einheimischen gern wissen, was damals genau passierte

14.08.2017

Das neue Hennigsdorfer Stadtbad dürfte deutlich teurer als die bisher eingeplanten 21 Millionen Euro werden, wenn die geplante Ausstattung mit Baumsauna, Hubboden oder fünfter Schwimmbahn beibehalten wird. Die Stadtverordneten sind noch uneinig, ob man nochmal den Rotstift ansetzen sollte.

17.08.2017

Nach dem Starkregen standen die Gärten in der Kolonie Eintracht Orania unter Wasser. Die Goldfische schwammen überall herum. Nun sehen die Gärtner allmählich wieder Land und wollen 110 Jahre Verein nachfeiern. Im Juli war das Fest ausgefallen.

14.08.2017
Anzeige