Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Regen hält sich in Grenzen

Leegebruch Regen hält sich in Grenzen

Seit den Morgenstunden regnete es am Mittwoch im Landkreis Oberhavel mitunter heftig, auch die Gemeinde Leegebruch war nach den Starkregenfällen vom vergangenen Jahr wieder betroffen. Allerdings waren die Leegebrucher Feuerwehrleute entspannt. Es gab keinen einzigen wetterbedingten Einsatz.

Voriger Artikel
Auto fliegt in vier Metern Höhe in Bäume
Nächster Artikel
Gestohlenes Autokennzeichen bei Unfall hinterlassen

Auch in Oranienburg regnete es gestern teils stark, Überschwemmungen gab es aber nicht.

Quelle: Foto: Enrico Kugler

Leegebruch. In der Gemeinde Leegebruch regnete es gestern seit den Morgenstunden mitunter wieder heftig. Für die Leegebrucher Feuerwehr, die im vergangenen Jahr wegen der Überschwemmungen oft im Dauereinsatz war, war das aber den ganzen Tag über kein Grund zur Sorge. Es sei alles im grünen Bereich gewesen, hieß es gestern dazu von der Feuerwehr. Zum Abend ließ der Regen merklich nach.

Auch Sturmtief „Burglind", das über Deutschland und das Land Brandenburg fegte, bereitete den Leegebrucher Feuerwehrwehrleuten keine großen Sorgen. Und so gab es bis in die frühen Abendstunden sturm- oder windbedingt keinen einzigen Einsatz der Wehr in Leegebruch.

Auch im ganzen Landkreis Oberhavel blieb es gestern trotz teils starkem Regen und stürmischem Wind verhältnismäßig ruhig. „Es gab in Oberhavel deshalb keine Einsätze der Feuerwehren“, erklärte Klaus Prellwitz, Leiter in der Einsatzleitstelle in Eberswalde, gestern am frühen Abend.

Von Marco Paetzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg