Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Regenwasserkanal wird gebaut
Lokales Oberhavel Regenwasserkanal wird gebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 01.04.2018
Kanalbau in Bergfelde beginnt nach Ostern. Quelle: djama - stock.adobe.com
Bergfelde

Die Arbeiten zum Einbau eines Regenwasserkanals in der Glienicker Straße in Bergfelde beginnen am Dienstag, 3. April. Darüber wird aus dem Rathaus informiert. Der Einbau erfolge über die gesamte, 500 Meter lange Anliegerstraße bis zum Herthamoor. Geplant sei eine Bauzeit bis August 2018.

Über dem Regenwasserkanal werde ein vier Meter breiter Asphaltstreifen in der Mitte der Großsteinpflasterstraße ausgeführt und es werden Regenwassereinläufe am Fahrbahnrand zur Abführung des Niederschlagswassers eingebaut.

Zur Absicherung der Baustelle erfolge eine Vollsperrung für den Verkehr, so dass die Anlieger mit Einschränkungen rechnen müssen. Die Zufahrten zu den Grundstücken werden nach Möglichkeit aufrechterhalten, können aber auch zeitweise, abhängig vom Baufortschritt, eingeschränkt sein.

Die Bauarbeiten werden durch die Firmen Stradeck GmbH (Mühlenbeck) und TRP Bau GmbH (Eberswalde) ausgeführt und dienen auch der Vorbereitung für den ab Mitte des Jahres geplanten Ausbau der angrenzenden Landesstraße L 171.

Von MAZ-online

Am Donnerstag kam es vor einer Tankstelle in Birkenwerder zu einem Verkehrsunfall, der anschließend zu Verkehrsbeeinträchtigungen mitten im Berufsverkehr führte. Zudem erwischten Polizeibeamte einen mutmaßlichen Drogendealer und sind auf der Suche nach einem Kleintransporter. Alle Meldungen im Polizeiüberblick vom 29. März 2018.

29.03.2018

Die Polizei sucht nach einem bislang unbekannte Mann in Zusammenhang mit einem Vorgang an einem Geldautomaten in der Havelpassage in Hennigsdorf. Der liegt allerdings bereits ein knappes Jahr zurück. Kennt dennoch jemand diesen Mann?

29.03.2018

Eine schmerzhafte Verwechslung erlebte ein Mann in Wensickendorf, der beim Spielen des Handyspiels „Pokemon Go“ auf der Jagd nach virtuellen Wesen war und damit besorgte Eltern auf den Plan rief.

29.03.2018