Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Reifenschaden bringt Rumänin ins Gefängnis
Lokales Oberhavel Reifenschaden bringt Rumänin ins Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 13.10.2016
Bei der Kontrolle eines BMW auf der Autobahn bei Hennigsdorf ertappte die Polizei eine 26-jährige Rumänin, gegen die ein Haftbefehl vorlag. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Hennigsdorf

Zivile Beamte der Autobahnpolizei stellten am Mittwoch gegen 13.00 Uhr an der Anschlussstelle Hennigsdorf einen Pkw BMW mit Reifenschaden fest. In dem Fahrzeug waren fünf Personen, die kontrolliert wurden. Dabei wurde festgestellt, dass gegen eine Insassin – eine 26-jährige Rumänin – Ein Haftbefehl vorlag. Wegen Computerbetruges hatte ein Niedersächsisches Amtsgericht Untersuchungshaft angeordnet. Die Frau wurde festgenommen und nach der Verkündung des Haftbefehls im Amtsgericht Oranienburg in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Oranienburg: Schweizer läuft in Fahrradfahrer hinein

Zu einem Unfall zwischen einem Fußgänger und einem Radfahrer kam es am Mittwoch in der Bernauer Straße in Oranienburg. Ein 38-jährige Radfahrer war auf dem Radweg in Richtung Innenstadt unterwegs, als ein 29-jähriger Fußgänger aus der Schweiz mit einer Reisegruppe dort die Straße an einer Ampel überqueren wollte. Der 29-jährige Schweizer bemerkte offenbar nicht den von rechts kommenden Fahrradfahrer und lief in diesen hinein. Der Radler stürzte und verletzte sich leicht am Arm. Durch den Sturz wurde darüber hinaus das Smartphone des Radlers beschädigt. Der Fußgänger soll sich dann entfernt haben, ohne zuvor seine Beteiligung am Verkehrsunfall beziehungsweise seine Personalien anzugeben. Anhand einer Beschreibung konnte Polizeibeamte den Mann in der Stadt ausfindig machen. Da der 29-Jährige keinen festen Wohnsitz in der Europäischen Union besitzt, wurde er zur Zahlung einer Sicherheitsleistung in die Polizeiinspektion gebracht. Diese konnte er nach Zahlung von 250 Euro verlassen. Insgesamt entstand durch den Verkehrsunfall ein Schaden von ungefähr 50 Euro.

Hohen Neuendorf: Autofahrer missachten Stoppschild

Revierpolizisten aus Hennigsdorf kontrollierten am Donnerstag in der Zeit von 7 bis 8.30 Uhr das Verhalten der Autofahrer an einem Stoppschild nahe der Schule in der Märkischen Allee in Hohen Neuendorf. Im genannten Zeitraum wurden 40 Auto- und ein Kradfahrer festgestellt, die nicht am Stoppschild anhielten.

Hohen Neuendorf: Fahrräder in Augenschein genommen

In den vergangenen vier Tagen kontrollierten Revierpolizisten verstärkt vor der Grundschule Niederheide in der Hohen Neuendorfer Goethestraße Fahrräder von Schülern. Von 162 Rädern waren 17 nicht verkehrssicher. Bei elf Rädern war die Beleuchtung defekt und an sechs Rädern funktionierten die Klingeln nicht. Die Polizei rät: Um die Sicherheit der Kinder zu gewährleisten, sollten Eltern regelmäßig die Fahrräder überprüfen.

Zehlendorf: Auto stößt mit Krad zusammen

In der Zehlendorfer Amselstraße ist es am Mittwoch gegen 11.45 Uhr zu einem Unfall gekommen. Nach bisherigen Angaben stieß die Fahrerin eines Pkw Mazda während des Überholvorganges mit einem Krad zusammen. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 1500 Euro.

Glienicke: Unfall beim Rückwärtsfahren

Eine Mazda-Fahrerin ist am Mittwoch gegen 8.45 Uhr in der Glienicker Hauptstraße rückwärts gefahren und dabei i gegen einen Skoda geprallt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 5500 Euro.

Von Bert Wittke

Oberhavel Mühlenbecker Land und Birkenwerder - Zweckverband Fließtal startet Spendenaktion

Der Abwasserzweckverband „Fließtal“, ein Zusammenschluss der Gemeinden Mühlenbecker Land und Birkenwerder, ruft zu einer Spendenaktion auf, mit der syrische Bürgerkriegsflüchtlinge in Jordanien unterstützt werden sollen. Partner der Initiative ist das Deutsche Rote Kreuz.

13.10.2016

Der Nahverkehrsplan für den öffentlichen Personennahverkehr des Landkreises Oberhavel in den Jahren 2017 bis 2021 ist in der jüngsten Sitzung des Kreistages mehrheitlich beschlossen worden. Darin wird vorgeschlagen, die Takte zwischen Bahn- und Busverkehr zu harmonisieren, die Betriebszeiten zu erweitern und Lücken in der Erschließung zu beheben.

13.10.2016

Weil sie eine herrenlose Reisetasche mit Kaffee, Alkohol und Zahnbürsten in der Bahnhofstraße in Schildow entdeckte, hat eine Frau am Mittwoch die Polizei verständigt. Noch bevor sich Beamte die Tasche ansehen konnten, erschienen ein Mann, griff die Tasche und wollten flüchten. Er und ein Komplize konnten geschnappt werden.

13.10.2016
Anzeige